Promi Big Brother 2018: Der Container ist eine Baustelle

Von wegen Keller: Die neue "Promi Big Brother"-Behausung ist ein Container mit offener Baustelle, ohne Betten und nur mit einem Campingklo ausgestattet. Die ersten Promis sind schon drin. So hart ist das Haus

Einzig dieser Bauwagen bietet den "PBB"-Bewohnern auf 70 Quadratmetern ein Dach über dem Kopf.

Morgen Abend (17. August) geht es offiziell los! Die ersten neun Promis – darunter Chethrin Schulze, 25, , 30, und , 22 – haben den "Container des Schreckens" bereits bezogen und dürften sich mittlerweile "eingelebt" haben. Morgen werden in der Live-Show die letzten drei noch geheimen, ominösen Bewohner enthüllt. Die Zuschauer werden dabei sein, wenn diese "Scret Bewohner" ihren initialen Schock bekommen. Denn SAT.1 hat sich etwas ganz besonders Fieses für seine prominenten Bewohner ausgedacht.

Promi Big Brother 2018

Das sind die Kandidaten

Jochen Schropp und Marlene Lufen sind schon total gespannt: Gemeinsam moderieren sie die Show.
Umut Kekilli  Fliegender Wechsel: Für eine echte Überraschung sorgt der Einzug von Umut Kekilli ins "Promi Big Brother"-Haus. Der Ex-Fußballstar rückt für den bereits ausgezogenen Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein nach. 
Katja Krasavice  Nacktschneckenalarm bei "Promi Big Brother" 2018! Dieses Jahr ist eine kontrovers diskutierte Kandidatin dabei: YouTuberin Katja Krasavice. Ihr Lieblingsthema: Sex! Wird sie die nächste Micaela Schäfer?
Daniel Völz  "Ich bereite mich auf das Schlimmste vor und freue mich auf das Beste." - Mit diesen Worten geht es für den ehemaligen Bachelor ins "Promi Big Brother"-Haus. Ob der Rosenkavalier vielleicht im Container die große Liebe findet? "Ich könnte mir gut vorstellen, dass einem dann alles egal ist, wenn es wirklich die Liebe auf den ersten Blick ist und das Feuer lichterloh brennt. Ich bin der Sache ganz offen gegenüber. Deswegen gehe ich nicht ins Haus, aber man weiß ja nie, was passiert." 

14

Promi Big Brother 2018: Der Container ist eine offene Baustelle

Dieses Jahr leben die TV-Sternchen in Sack und Asche, denn ihr "Fernseh-Knast" ist eine nur 70 Quadratmeter kleine Baustelle unter freiem Himmel! Ein Badezimmer ist nicht vorhanden, lediglich ein Camping-Klo steht den Promis zur Verfügung um ihre Notdurft zu verrichten. Die körperlichen Hygiene kann lediglich mit kaltem Wasser eingehalten werden oder das "Dusch"-Wasser vorher im Topf auf der Feuerstelle erhitzen. Luxus? Fehlanzeige! Ein kleiner Snack-Automat spendet gegen ein paar Münzen Hoffnung und ausgewählte Luxusartikel. Darunter Zigaretten, Bier, Shampoo, Sonnenmilch, Süßigkeiten oder Gummipuppen. Das Budget für diesen Automaten wird sich in alter TV-Manier natürlich hart erspielt. Genauso wie der Schlüssel zu einem verschlossenem Bauwagen, der zumindest ein Dach über dem Kopf bietet.

Das ist neu im "TV-Knast"

Zum erstmal Mal wartet eine besondere Überraschung auf die Knast-Bewohner. Eine so genannte "Zuschauer-Box". Say what? Diese Box erhalten die Bewohner ein Mal täglich und sie enthält genau einen Gegenstand. Ob es sich um etwas Nützliches oder ausgemachten Schwachsinn wie ein Mauspad handelt, entscheiden die Fans online. Die Konditionen mit denen sich die Promis in der diesjährigen Staffel konfrontiert sehen, sind besonders hart!

Promi Big Brother 2018

Die offene "Baustelle"

Promi Big Brother 2018 - Container
Promi Big Brother 2018 - Container
Promi Big Brother 2018 - Der Container
Promi Big Brother 2018 - Der Container

9

"Promi Big Brother"-Container: die Roomtour

Ein "Express"-Redakteur hatte die Gelegenheit den offenen Bau-Container vorab exklusiv zu besuchen. Das sind seine Eindrücke:

"Promi Big Brother", Freitag, 17. August bis Freitag, 31. August, täglich live auf SAT.1, jeden Freitag ab 20:15 Uhr, täglich ab 22:15 Uhr.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche