Promi Big Brother 2017: Eskalation bei Steffen von der Beeck und Sarah Knappik

Genau wie im "Dschungelcamp": Model Sarah Knappik polarisiert - auch bei "Promi Big Brother". Steffen von der Beeck war so genervt von ihr, dass er heftige Vorwürfe erhob

Steffen von der Beeck, Sarah Knappik

Mittlerweile musste Sarah Knappik das "Promi Big Brother"-Haus verlassen. Doch zuvor hagelte es noch einmal schlimme Kritik für die Blondine. Steffen von der Beeck ging dabei sogar soweit, dass er an der Krebserkrankung von Sarahs Mutter zweifelte.

Sarah Knappik bricht vor laufender Kamera zusammen

Es waren bewegende Worte, die Sarah vor einigen Tagen im TV-Knast aussprach: Seitdem sie 13 Jahre alt ist, muss sie ständig um ihre Mutter bangen. Immer wieder sei die in den vergangenen Jahren an Krebs erkrankt. Erst kurz vor dem Einzug in den TV-Knast soll die heute 30-Jährige erfahren haben, dass die bösartige Krankheit bei ihrer Mama zurückgekommen sei. Für Steffen möglicherweise eine große Lügengeschichte. Der Ex von Jenny Elvers war so genervt von Sarah, dass er an ihren Ausführungen zweifelte:

Das finde ich zum Kotzen, dass sie hier so eine Show abzieht, dass ich hinterfrage, ob ihre Mutter überhaupt 20 Mal Krebs hatte.

Steffen von der Beeck ist sauer

Sarah bekam von diesen Vorwürfen nichts mit und auch von seinen Zuhörern Jens Hilbert und Milo Moiré erntete der 43-Jährige nur ungläubige Blicke. Sie hielten mit ihrer Meinung zu diesem krassen Statement hinterm Berg. Vielleicht war das auch nur eine Kurzschlussreaktion - Steffen war einfach wahnsinnig wütend auf Sarah und ließ sich zu einer unglücklichen Äußerung hinreißen. Einig waren sich die Mitbewohner der Blondine aber in einem: Sie hat sich mit einer faulen Ausrede vor der letzten Challenge gedrückt. Und deswegen hat das Team verloren. Ob das wirklich des Pudels Kern ist? Fest steht auch: Mit seiner Abneigung gegen das Model steht Steffen nicht alleine da. Auch Willi Herren, Sarah Kern, Evelyn Burdecki und Claudia Obert stänkerten schon aufs Übelste gegen Sarah.

Wie reagiert Sarah?

Im Container schon wehrte sich Sarah immer wieder gegen die bösen Anfeindungen der anderen TV-Knast-Insassen. Sie sei nicht authentisch, ziehe eine Show ab, ihre Tränen seien ebenfalls nur gespielt. Die einstige "Germany's next Topmodel"-Kandidatin verzweifelte fast daran, dass sie sich immer wieder rechtfertigen musste. Sicherlich werden sie die Vorwürfe Steffens auch nicht kaltlassen. 

Unsere Video-Empfehlung 

Promi Big Brother 2017

Diese Stars sind dabei

Promi Big Brother 2017 startet im Spätsommer auf SAT.1
Unter anderem ziehen „Caught in the Act“-Sänger Eloy de Jong, Sarah Kern und die Hamburger Luxus-Lady Claudia Obert in den TV-Container ein. Wer noch dabei ist, zeigen wir im Video!
©Gala

 

Promi Big Brother 2017

Die ersten Fotos aus dem Container

Der Zugang: Vor den Toren Guantanamos! Zumindest wirkt der Gang in den Promiknast nicht weniger entmutigend.
Der Wohnbereich: Beim Eintreten werden die Promis von der Fußmatte "Home Sweet Home" verspottet. Dieser Raum sieht nämlich alles andere als wohnlich aus.
Das Schlafzimmer: Von Betten ist hier keine Spur, nicht einmal Matratzen liegen auf dem Boden.
Das Badezimmer: Schmutzige Wände und jede Menge Kalk schmücken den traumhaften Waschbereich. 

10


Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche