Promi Big Brother: Katja Krasavice beichtet Abtreibung

Emotionale Momente bei "Promi Big Brother": Katja Krasavice beichtete, dass sie schwanger war. Mike Shiva wurde unterdessen rausgewählt

Katja Krasevice 

Solch bewegende Momente gab es bislang noch nicht viele im "Promi Big Brother"-Haus. Katja Krasavice (22) lüftete ihr bislang gut gehütetes Geheimnis. Unter Tränen verriet der Youtube-Star, dass sie vor einem Jahr schwanger war, sich aber gegen das Kind entschieden habe. "Ich war innerlich am Ende", sagte sie sichtlich bewegt. Sie habe das Kind sogar am Ultraschall bei der Frauenärztin gesehen, aber dennoch einen Termin für eine Abtreibung ausgemacht.

"Ich wusste ja noch nicht mal, von wem es war", erzählte Katja im Sprechzimmer. Sie wollte kein Kind, weil sie eine so schwere Kindheit mit vielen Schicksalsschlägen gehabt habe und Angst habe, dass es dem Kind ähnlich schlecht ginge: "Wie soll ich mich denn um ein Kind kümmern?" Dennoch bereue sie mittlerweile diesen Schritt, auch wenn er aus ihrer Sicht unumgänglich gewesen sei: "Ich habe dem Kind keine Chance gegeben. Ich fühle mich so leer."

Bereits zuvor deutete sie an, dass sie etwas schwer belastet: "Ich habe hier im Haus einfach gemerkt, dass ich mega kalt bin." Sie sehe, wie andere Emotionen hätten: "Ich passe mich immer an, lächle immer, obwohl es meist nicht so ist, dass es mir gut geht." Deswegen entschied sich Katja nun für den Schritt, ihr Schicksal mit der Öffentlichkeit zu teilen: "Ich habe einfach das Gefühl, dass ich über meinen Schatten springen muss und darüber reden muss, wie es mir geht."

Mike Shiva muss das Haus verlassen

Da waren es nur noch neun: Für Mike Shiva (54) ist das Leben im "Big Brother"-Haus nun endgültig vorbei. Der Schweizer Hellseher wurde vom Publikum aus der Show gewählt, zeigte sich aber erleichtert: "Ich bin froh." In den letzten Tagen hatte er mit Durchfällen zu kämpfen. Zuvor mussten die Bewohner selbst Exit-Liste bestimmen. Jeder hatte dafür eine Stimme, um einen Kontrahenten zu nominieren. Die beiden Bewohner mit den meisten Stimmen kamen auf die Liste. Am Ende vereinte Chethrin Schulze (26) zwei Stimmen auf sich, Mike sogar stolze sechs.

Umut und Johannes duellieren sich

Johannes Haller (30) und Umut Kekilli (34) mussten am späten Abend live zur Challenge um das Wohnrecht in der Villa antreten. In einem Hindernis-Parcours mussten die beiden Duellanten eine Mischung aus Kraft, Geschicklichkeit und Schnelligkeit an den Tag legen, um mit der schnellsten Zeit durch zu kommen. Etwas überraschend toppte Johannes die Zeit des Ex-Fussballprofis um starke 11 Sekunden. Insgesamt brauchte er 55 Sekunden und durfte somit bei seinem neuen Freund Alphonso Williams (56) in der Villa bleiben.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche