VG-Wort Pixel

Promi Big Brother 2018 Chethrin Schulze weint bitterlich


Im "Promi Big Brother"-Haus bricht Tag fünf herein - und der beginnt mit Chethrin Schulze mit Tränen, Tränen und nochmals Tränen

Auf der Baustelle bei "Promi Big Brother" stehen die Zeichen an Tag fünf auf: Wasser marsch! Mitten in der Nacht wird Chethrin Schulze, 25, von ihren Emotionen übermannt und sucht Zuflucht beim "Großen Bruder".

Chethrin Schulze in Tränen aufgelöst

Die schlechte Stimmung im Haus, die vor allem am Streit zwischen Sophia Vegas, 30, und Silvia Wollny, 53, liegt, rauben Chethrin den Schlaf. "Ich bin mir nicht so ganz sicher, ob ich hier richtig bin", sagt sie in der Interview-Kabine unter Tränen. "Die Leute fangen jetzt immer mehr an, sich zu streiten und so weiter. Ich habe einfach kein Interesse daran, mich mit irgendwem in die Wolle zu kriegen oder zu lästern. Ich hab halt Angst, dass es hier noch knallt." Sie sei ein harmoniebedürftiger Mensch, der bei "Promi Big Brother" nicht zwischen die Fronten geraten wolle. Ihre Sorge: Das Gezanke könnte sich negativ auf ihren Erfolg auf Instagram auswirken. 

"Promi Big Brother" als Karriere-Killer?

"Ich will nicht alles, was ich mir aufgebaut habe, kaputt machen", sagt die 26-Jährige völlig aufgelöst in die Kamera. "Ich habe über Instagram meine kleine Community aufgebaut und darauf bin ich mega stolz." 137.000 Follower hat Chethrin vor der Ausstrahlung ihres Tränen-Interviews. Danach waren es 141.000 ... 
Über die Meinung ihrer Follower muss sich die "Promi Big Brother"-Kandidatin wogl keine Gedanken machen. "Chethrin macht das richtig gut. Sie ist ein wirklich liebenswerter Mensch, der sich nicht in Streitereien verwickeln lassen möchte," lautet ein aufmunternder Kommentar. Ein anderer Fan schreibt: "Es hat mir so das Herz zerrissen sie weinen zu sehen, ich hätte sie so gerne in den Arm genommen. Die kleine Maus ist so tapfer und schlägt sich super!" Also Chethrin: Kopf hoch, Tränen trocken und weitermachen. 

jre Gala

Mehr zum Thema