Promi Big Brother 2018: Darum verließ Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein wirklich das Haus

Die Gründe von Fürst Heinz für seine überraschende "Promi Big Brother"-Flucht schienen hanebüchen. Jetzt verrät er, warum er wirklich aus dem Haus ging

Fürst Karl-Heinz Richard von Sayn-Wittgenstein verkündet seinen Abschied

Er hatte es nur wenige Stunden bei "Promi Big Brother" ausgehalten, bevor er resigniert das Handtuch warf. Fürst Karl-Heinz Richard von Sayn-Wittgenstein, 64, erklärte noch im Container, warum er die Brocken hinschmeißt, doch irgendwie nahm ihm die Erklärung niemand ab. Die Tatsache, dass er pures Leitungswasser trinken müsse, sei schuld an seinem Abschied. Er könne nicht weitermachen, sein Mund sei schon ganz trocken: "Wasser ist für mich zum Hintern putzen."

"Promi Big Brother"-Aus wegen Unlust auf Leitungswasser? Nicht ganz...

Doch so ganz stimmten diese etwas merkwürdig und arrogant wirkenden Gründe wohl doch nicht, wie er nun im Interview mit der "Bild"-Zeitung relativiert. "Ich möchte mich bei den Zuschauern für den Blödsinn, den ich in dieser für mich extrem ungewohnten Situation erzählt habe, entschuldigen", sagte der Fürst. Natürlich trinke er Wasser, er habe ja "keinen an der Murmel". Es habe aber leider viele Situationen gegeben, die deutlich unter seinem Niveau lagen - deswegen sei er gegangen. 

Zum Filmstart von "Kroos"

Ganz private Einblicke von Fußballer Toni Kroos

Toni Kroos ganz privat. In der Doku "Kroos", die am 4. Juli in die deutschen Kinos kommt, zeigt der Fußballstar auch sein Familienleben als Ehemann und Vater. 
Am 4. Juli können Sie Fußballstar Toni Kroos, 29, ganz privat erleben. Die Dokumentation zeigt das Leben des Familienvaters und beleuchtet seine unglaubliche Karriere bei Real Madrid.
©Gala

"Frau, was machst du hier für eine Show!?"

Silvia Wollny lästert über Baby-Beichte von Sophia Vegas

Silvia Wollny kritisiert Sophia Vegas

Zu viel Sex für Fürst Heinz!

Damit sprach er womöglich auf das Sex-Gespräch zwischen Katja Krasavice, 22, und Chethrin Schulze, 25, an, welches er unweigerlich auf der engen Baustelle mitbekam. "Aber 'Sex sells' wohl am besten", berichtet Fürst Heinz weiter, "das wollte ich einfach auf Dauer nicht mehr ertragen." Er freue sich jetzt auf ein Wiedersehen mit seiner neuen Partnerin, die er im Container vermisst habe. Nach 30 Jahren Ehe trennte er sich von seiner Frau Andrea, 56. Den Namen seiner neuen Liebe wollte er nicht verraten. 

Promi Big Brother 2018

Das sind die Kandidaten

Jochen Schropp und Marlene Lufen sind schon total gespannt: Gemeinsam moderieren sie die Show.
Umut Kekilli  Fliegender Wechsel: Für eine echte Überraschung sorgt der Einzug von Umut Kekilli ins "Promi Big Brother"-Haus. Der Ex-Fußballstar rückt für den bereits ausgezogenen Fürst Heinz von Sayn-Wittgenstein nach. 
Katja Krasavice  Nacktschneckenalarm bei "Promi Big Brother" 2018! Dieses Jahr ist eine kontrovers diskutierte Kandidatin dabei: YouTuberin Katja Krasavice. Ihr Lieblingsthema: Sex! Wird sie die nächste Micaela Schäfer?
Daniel Völz  "Ich bereite mich auf das Schlimmste vor und freue mich auf das Beste." - Mit diesen Worten geht es für den ehemaligen Bachelor ins "Promi Big Brother"-Haus. Ob der Rosenkavalier vielleicht im Container die große Liebe findet? "Ich könnte mir gut vorstellen, dass einem dann alles egal ist, wenn es wirklich die Liebe auf den ersten Blick ist und das Feuer lichterloh brennt. Ich bin der Sache ganz offen gegenüber. Deswegen gehe ich nicht ins Haus, aber man weiß ja nie, was passiert." 

14

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche