VG-Wort Pixel

Prinz William + Prinz Harry Nach Prinz Philips Beerdigung gingen sie sich an die Kehle

Prinz William und Prinz Harry
© imago images
Von wegen Aussprache nach der Beerdigung von Prinz Philip: Wie jetzt herauskommt, soll es zwischen Prinz William und Prinz Harry direkt im Anschluss ordentlich gekracht haben.

Es war der Moment, der Hoffnung gab, dass sich Prinz Harry, 36, und die Royal Family nach dem großen Zerwürfnis doch noch aussprechen und wieder einander annähern würden: Nach dem Gottesdienst bei Prinz Philips Beerdigung im April kamen Harry und sein Bruder Prinz William, 39, ins Gespräch. Sie sagten nicht all zu viel zueinander, doch ein Lippenleser konnte erkennen, dass Harry seinem Bruder gesagt haben soll, dass die Trauerfeier "so war, wie er wollte". Mit "er" ist Prinz Philip gemeint. Prinz William soll geantwortet haben: "Ja, es war großartig, nicht wahr?"

Aussprache zwischen Prinz Harry und der Royal Family?

Anschließend soll Queen Elizabeth, 95, die Familie noch zu einer privaten Zusammenkunft auf Schloss Windsor eingeladen haben. Dort sollen Harry, William, Herzogin Catherine, 39, sowie Prinz Charles, 72, und Herzogin Camilla, 73, mit der Queen für etwa eine Stunde beisammen gewesen sein. Obwohl es am nächsten Tag noch einen Spaziergang zwischen Harry und seinem Vater Prinz Charles gegeben haben soll, reiste Harry recht schnell wieder zurück zu seiner damals schwangeren Frau Herzogin Meghan, 39, in die USA. Diese sehr friedlichen Details waren bisher über Harrys Besuch bekannt, doch nun kommt raus: Es war längst nicht so friedlich, wie bisher angenommen.

Prinz Harry und Prinz William 

Wut und Zorn nach Prinz Philips Beerdigung

Royal-Biograf Robert Lacey will wissen, wie der Nachmittag wirklich ablief. Bei "Daily Mail" verrät er, dass es zwischen den Brüdern gekracht haben soll, nur wenige Minuten, nachdem sie das Schloss betraten und aus dem Sichtfeld der Kameras waren: "Sie sind sich sehr heftig an die Kehle gegangen", soll ein Freund erzählt haben. "Die Wut und der Zorn zwischen den beiden ist so unglaublich tief geworden. Es sind zu viele harte und verletzende Dinge gesagt worden."

Und diese verletzenden Dinge blieben auch bei dem besagten Streit nicht aus. Denn als William von jemandem aus seinem Umfeld darauf aufmerksam gemacht wurde, dass doch jeder eine schwierige Schwägerin habe, soll William kurz genickt und dann geschrien haben: "Aber sieh dir an, wie diese verdammte Frau meine Mitarbeiter behandelt hat – gnadenlos!"

Die erwartete Versöhnung blieb also bisher aus. Doch in dieser Woche wird die Welt wieder ganz genau hinschauen, wenn Harry und William die Diana-Statue anlässlich von Prinzessin Dianas 60. Geburtstag enthüllen.

Verwendete Quellen: dailymail.co.uk

jno Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken