VG-Wort Pixel

Pietro Lombardi "Ich würde mit Michal am Geburtstagstisch sitzen"

Pietro Lombardi
© Getty Images
Pietro Lombardi erzählt bei "Global Gladiators", was ihn wirklich bewegt. Er hegt keine Groll gegen den neuen Freund seiner Ex Sarah

"Global Gladiators" entwickelt sich zum Seelen-Striptease. Die Promis packen über private Geschichten und Gefühle aus, wie sie es sonst wahrscheinlich nicht tun würden. Die Wüste schweißt eben zusammen, lässt die Kameras vielleicht sogar ein bisschen vergessen.

Nun packt Pietro Lombardi aus

So kam es, dass Oliver Pocher über seine Jugend bei den Zeugen Jehovas erzählte und Lilly Becker ein trauriges Geständnis über ihre Eltern preisgab. In der zweiten Folge ist es Pietro Lombardi, der über ein Thema plaudert, das in den vergangenen Monaten präsenter als alles andere war: Die Trennung von Sarah Lombardi.

Er will nur ein guter Vatern sein

Gegenüber seinen prominenten Mitstreitern Raúl Richter und Larissa Marolt erzählt Pietro, dass seine Ex noch ein Liebes-Comeback wollte, da war die Beziehung für ihn aber schon vorbei. Zu schmerzhaft war der Betrug an ihm mit Sarahs Jugendliebe Michal, zu viel war zerstört worden. Und trotzdem bleibt Pietro heute nicht nur stark, sondern auch vernünftig. Keine Spur von Rachegelüsten oder verletzten Gefühlen. Pietro will nur eins: Ein guter Vater für Alessio sein: "Ich hab auch kein Problem damit, wenn mein Sohn Geburtstag hat, setze ich mich mit an den Tisch. Und wenn der neue Partner dabei ist, dann ist er dabei. Ich bin für mein Kind da und nicht für die beiden", so seine weisen Worte. Nicht viele würden nach so einer Enttäuschung wohl so handeln wie Pietro, Hut ab!

Folgende Video-Empfehlung haben wir für Sie

jno Gala

Mehr zum Thema