VG-Wort Pixel

Peter Jackson "The Hobbit" wird verlängert


Peter Jackson freut sich: Der Regisseur darf aus der Verfilmung von "The Hobbit" nun drei statt lediglich zwei Teile machen

Gute Nachrichten für alle Fans von "Der kleine Hobbit": Wie der Regisseur Peter Jackson auf seiner Facebook-Seite bekannt gab, wird die Verfilmung des "Herr der Ringe"-Vorläufers in drei statt in nur zwei Teilen in die Kinos kommen. Sie haben diese Chance ergreifen müssen, weil sonst viel zu viel von der Geschichte um den Hobbit "Bilbo Beutlin" verloren gegangen wäre, sagte Jackson.

Er und die Produzenten seien sehr zufrieden gewesen mit dem Material, das bei den Dreharbeiten in Neuseeland entstanden ist. "Uns hat wirklich gefallen, wie sich die Geschichte entwickelt, besonders durch die starken Darsteller, die ihre Rollen zum Leben erweckt haben", erzählt Jackson. Aus der Perspektive als Fan und Filmemacher sei deshalb die Entscheidung gefallen, einen dritten Teil zu machen. Noch ist unklar, ob dafür auch erneut Dreharbeiten stattfinden werden oder ob Jackson diesen ausschließlich aus dem bereits vorhandenen Material schneidet.

Laut dem Branchendienst "deadline.com" soll der dritte Teil im Sommer 2014 in die Kinos kommen, die ersten beiden Teile im Dezember 2012 und im Dezember 2013. Die Verfilmung des JRR-Tolkien-Romans hatte bereits mit vielen Widrigkeiten zu kämpfen. So stieg im Juni 2010 der eigentlich vorgesehene RegisseurGuillermo del Toro aus dem Projekt aus und Peter Jackson sprang für ihn ein. Die Filmstarts war ursprünglich für 2010 und 2011 geplant.

Nun können sich die Fans jedoch auf gleich drei Filme freuen. In der Hauptrolle der Fantasy-Erzählung wird der "Sherlock Holmes"-Star Martin Freeman als Hobbit "Bilbo Beutlin" zu sehen sein. Die "Herr der Ringe"-Stars Cate Blanchet, Orlando Bloom und Elijah Wood werden außerdem noch einmal in ihre bekannten Rollen schlüpfen.

sst

gala.de


Mehr zum Thema


Gala entdecken