Penn Badgley über Rolle in Netflix-Hit "You": "Hört auf, euch in Joe zu verlieben!"

Schauspieler Penn Badgley versteht nicht, wieso er mit seiner Rolle im Netflix-Hit "You" als skrupelloser Mörder die Frauenherzen für sich gewinnen kann

Ein kontrollsüchtiger Buchladenbesitzer, der regelrecht besessen von seiner neuen Flamme ist, ihr auf ungesunde Art und Weise nachstellt und selbst vor Gewalttaten nicht zurückschreckt – seine Rolle in der Netflix-Produktion "You" forderte von Penn Badgley, 32, all sein Schauspieltalent. Einen irren Stalker wollte er anfangs nicht spielen. So gesteht der Schauspieler, der durch die Kultserie "Gossip Girl" bekannt wurde, in einem Interview mit "TVMovie" jetzt, dass er es regelrecht "hasste", den "Joe Goldberg" in "You" zu mimen. 

Penn Badgley musste an seine Grenzen gehen

In "You" geht es um den skurrilen Buchladenbesitzer "Joe Goldberg", der seiner neuen Freundin nicht nur nachstellt, sondern auch noch einige weitere Leichen im Keller hat. Offenbar eine ziemlich große Herausforderung für Penn Badgley. "Mich hat das Projekt sehr gereizt, aber ich hatte keine Lust, in die Haut dieses furchtbaren Typen zu schlüpfen – womöglich auch noch über mehrere Staffeln hinweg", gibt der 32-Jährige offen zu. Und er geht sogar noch weiter!

Neue Liebe für Nico Schwanz

"Es ist als würden wir uns schon seit sechs Jahren kennen"

"Bachelor in Paradise"-Julia Prokopy und Nico Schwanz sind ein Paar.
Große Liebe nach TV-Show "Bachelor in Paradise": Model Nico Schwanz und "Bachelor in Paradise"-Kandidatin Julia Prokopy sind jetzt ein Paar.
©RTL / Gala

Ich habe Joe gehasst

, beschreibt er seine Reaktion auf das Drehbuch von "You". Verwundern tut es nicht, immerhin ist "Joe Goldberg" wohl seine bisher kontroverseste Rolle. Denn "Joe" ist nicht nur böse, er ist charmant, witzig und sexy, aber eben auch krankhaft eifersüchtig und besessen. Letztlich hat Penn Badgley dann aber doch einen Weg gefunden, sich mit seiner Rolle zu identifizieren. "Ich habe versucht, mich hauptsächlich auf seine Neugier und seine große Sehnsucht nach menschlicher Bindung zu konzentrieren. Doch jede Entscheidung, die er danach trifft, ist natürlich katastrophal", erklärt der Schauspieler. 

"Hört auf, euch in Joe zu verlieben!"

Skurril: Die Fans sympathisieren mit dem Mörder "Joe" und schreiben auf den sozialen Netzwerken Dinge wie "Entführ mich bitte, Joe" und schwärmen, wie sexy Penn doch in der Rolle des Buchverkäufers sei. 
Der bisherige Höhepunkt der Fan-Euphorie: Am 15. Januar wandte sich der Darsteller an seine Instagram-Fans und bedankte sich für eine Million Follower. "Ich weiß wirklich nicht, was ich dazu sagen soll, denn alles, was ich dafür tun musste, war anzufangen, Menschen zu ermorden." Dass Pen Badgley dafür nun gefeiert wird, könne er nicht so ganz fassen. 

So kündigt Netflix die 2. Staffel an

Auf dem offiziellen Instagram-Account von Netflix ist ein Szenenfoto von Beck und Joe zu sehen, wie sie das beliebte Spiel "Scrabble" spielen. Auf Bild Nummer zwei können die Fans ganz genau erkennen: Staffel 2 kommt! 

Verwendete Quellen: TV Movie, Noizz, RTL.de

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche