Peaky Blinders: Die Gangster-Saga geht weiter

Fans der Serie "Peaky Blinders" dürfen sich auf weitere Folgen freuen - und möglicherweise auch auf ein Ballett.

In der vierten Staffel erzielte die BBC-Serie "Peaky Blinders" ihre bisher höchsten Einschaltquoten. Wenig überraschend, aber für die Fans dennoch hocherfreulich, ist also die Nachricht, dass das Gangsterdrama um zwei weitere Staffeln verlängert wird: Noch bevor die fünfte überhaupt fertiggestellt ist, gab es grünes Licht für die Staffeln sechs und sieben. Das bestätigte Serien-Schöpfer Steven Knight, dem "Birmingham Press Club".

"Peaky Blinders" als Ballett?

Prince Damien

Wobei er im Dschungelcamp zum Hausdrachen wird

Prince Damien
Prince Damien ist mächtig aufgeregt, als es für ihn endlich für seine Dschungelcamp-Teilnahme nach Australien geht.
©Gala

"Wir haben schon mit [Hauptdarsteller] Cillian Murphy gesprochen und er ist absolut dafür, auch der Rest der Stammbesetzung ist ebenfalls an Bord", sagte Knight. Und es gäbe weitere Pläne für die Serie. In Birmingham, Schauplatz der Serie, soll ein eigenes Studio gebaut werden, damit so viel von der kommenden Staffel wie möglich dort gedreht werden kann.

Weitaus abwegiger scheint die andere Idee, die derzeit verhandelt werden soll. Laut Knight soll es Gespräche um eine Bühnenversion der Serie geben - als Ballett. "Ich hatte ein Meeting mit [dem Tanzensemble] Ballet Rambert, die 'Peaky Blinders - Das Ballett' machen wollen. Ich sage: 'Warum nicht?'"

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche