Parfum: Das erwartet die Zuschauer

Das Warten hat ein Ende, ab Mittwochnacht wird die neue Serie "Parfum" endlich ausgestrahlt. Das erwartet die Zuschauer in dem Crime-Format

Die Ermittler Brettschneider (Marc Hosemann) und Köhler (Juergen Maurer, r.) sowie Staatsanwalt Grünberg (Wotan Wilke Möhring, 2.v.r.) untersuchen mit Profilerin Nadja Simon (Friederike Becht) den Tatort und das Opfer

Die Serie "Parfum" wird ab dem heutigen Mittwoch ausgestrahlt. Wer sich bei dem Titel an den Roman "Das Parfum: Die Geschichte eines Mörders" (1985) des deutschen Schriftstellers (69) oder an dessen internationale Kinoadaption aus dem Jahr 2006 von Regisseur (53) und Produzent und Drehbuchautor (1949-2011) erinnert fühlt, liegt nicht ganz falsch.

Auch in der aufwändig produzierten sechsteiligen Crime-Serie geht es um eine brutale Mordserie, das Geheimnis des menschlichen Dufts und die Essenz von Liebe. Im Gegensatz zu den historischen Formaten ist sie aber im Jahr 2018 am eher unwirtlichen Niederrhein angesiedelt.

Darum geht's in der Serie

Eine Frauenleiche, bei der das komplette rote Haar entfernt wurde, wird im Swimmingpool ihres Hauses aufgefunden. Die Tote war einst umschwärmter Mittelpunkt einer Internatsclique.

Profilerin ( , 32, "Der gleiche Himmel"), Kriminalkommissar Köhler ( , 51, "Vorstadtweiber"), Staatsanwalt Grünberg ( , 51, "Tatort") und ihr Team ermitteln bei ihren Freunden von damals:

Roman ( , 39, "Duell der Brüder - Die Geschichte von Adidas und Puma") und Elena Seliger (Natalia Belitski, 34, "In Zeiten des abnehmenden Lichts"), Daniel "Zahnlos" Sluiter ( , 39, "Babylon Berlin"), Thomas Butsche ( , 37, "Ku'damm") und Moritz de Vries ( , 42, "Allied - Vertraute Fremde").

Während die Ermittler im Hier und Jetzt arbeiten, enthüllen Rückblenden das unheilvolle Geheimnis der fünf ehemaligen Internatsschüler...

Lohnt sich das Einschalten?

Ja, denn die Serie ist bis in die kleinste Nebenrolle top besetzt. Sie ist spannend, düster, brutal, schockierend, verstörend, mysteriös, voller zwischenmenschlicher Abgründe und Lieblosigkeit. Die Bilder von Gewalt werden dabei aber nicht auserzählt, sie entstehen im Kopf des Zuschauers. Die beiden Erzählebenen sind nicht nur äußerst ästhetisch gefilmt, durch unterschiedliches Filmmaterial sind die Wechsel auch leicht nachzuvollziehen.

Wann und wo kann ich die Serie sehen?

Die neue sechsteilige Crime-Serie "Parfum" wird ab dem heutigen Mittwoch (14. November, 22 Uhr) in Doppelfolgen bei ZDFneo gezeigt. In der Mediathek des Senders sind ebenfalls ab 22 Uhr sogar alle Folgen am Stück zu sehen - Anfang 2019 läuft die Serie auch im ZDF. Die Zweitverwertungsrechte hat sich Netflix gesichert.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche