VG-Wort Pixel

Outlander Darum ist die Highland-Saga so beliebt

Die Liebesgeschichte von Jamie und Claire steht im Mittelpunkt von "Outlander".
Die Liebesgeschichte von Jamie und Claire steht im Mittelpunkt von "Outlander".
© (c) 2014, 2015 Sony Pictures Television Inc. All Rights Reserved.
Millionen Fans können von dieser Liebesgeschichte nicht genug bekommen: Jamie und Claire aus der Erfolgsserie "Outlander".

Kaum eine Serie kann eine derart treue Fangemeinde wie "Outlander" aufweisen. Kein Wunder, basiert die Geschichte doch auf den weltweit gefeierten Bestsellern von Diana Gabaldon (68). Acht Bände umfasst die Highland-Saga mittlerweile. Die Romane wurden mehr als 30 Millionen Mal verkauft und landeten allesamt auf der Bestsellerliste der "New York Times". Eine Erfolgsgeschichte, an die "Outlander" nahtlos anknüpft.

Seit der Premiere im August 2014 beim US-Sender Starz setzte die Serie zu einem echten Siegeszug an und wurde unter anderem bei den Critic's Choice Awards und People's Choice Awards ausgezeichnet und mehrfach für den Emmy und den Golden Globe nominiert. Fünf Staffeln wurden bisher gedreht, die ab dem 12. Januar allesamt auf Universal TV zu sehen sein werden. Der Pay-TV-Sender strahlt die Episoden immer dienstags ab 21 Uhr in Doppelfolgen aus.

Darum geht es

Kurz nach dem Zweiten Weltkrieg verbringt die englische Krankenschwester Claire (Caitriona Balfe, 41) gemeinsam mit ihrem Mann Frank (Tobias Menzies, 46) ihre zweiten Flitterwochen in Schottland. Durch die magischen Kräfte eines Steinkreises gerät sie in das Jahr 1743 und mitten in einen Kampf zwischen schottischen Freiheitskämpfern und englischen Soldaten. Der schottische MacKenzie-Clan nimmt sie unter ihre Fittiche und lässt sie als Heilerin auf ihrer Burg arbeiten. Einer von ihnen ist der junge Jamie Fraser (Sam Heughan, 40), mit dem Claire schnell Freundschaft schließt.

Die beiden sind schließlich gezwungen zu heiraten, um Claire vor dem englischen Captain Black Jack Randall (Tobias Menzies) zu schützen - ein Vorfahre ihres Mannes Frank und ein grausamer Sadist. Was anfangs nur als Zweckehe gedacht war, entwickelt sich immer mehr zur großen Liebe. Bald ist sich Claire nicht mehr sicher, ob sie überhaupt wieder ins 20. Jahrhundert zurückkehren möchte, wo ihr Ehemann Frank verzweifelt nach ihr sucht.

Eine epische Liebesgeschichte

Neben jeder Menge Action steht bei "Outlander" vor allem eines im Mittelpunkt: die epische Liebesgeschichte zwischen Claire und Jamie. Was den Romantik-Faktor betrifft, hat es die Serie sogar in das "Guinness-Buch der Rekorde" geschafft. "Outlander" wird darin als die beliebteste "romantische Serie" gelistet. Eine Auszeichnung, die nicht zuletzt den beiden Hauptdarstellern Caitriona Balfe und Sam Heughan zu verdanken ist. Viele Fans hoffen seit Jahren sogar vergeblich, dass die beiden auch abseits der Serie ein Paar werden.

Die Stars der Serie

Gleich dreimal war Balfe bisher für ihre Rolle der Claire für einen Golden Globe nominiert und konnte unter anderem zweimal den begehrten People's Choice Award einheimsen. Mit der Serie gelang der gebürtigen Irin, die auch erfolgreich als Model arbeitete, der große Durchbruch. Zuvor war sie etwa in Filmen wie "Die Unfassbaren" oder "Escape Plan" an der Seite von Arnold Schwarzenegger (73) zu sehen.

Heughan wird aktuell sogar als möglicher Nachfolger von Daniel Craig (52) als James Bond gehandelt. Der in Schottland geborene Schauspieler spielte zuvor vor allem in britischen TV-Serien wie "Inspector Barnaby" oder "Doctors". Der 40-Jährige hatte allerdings auch mehrmals erfolglos für "Game of Thrones" vorgesprochen.

Co-Star Tobias Menzies hatte hier weitaus mehr Erfolg. Der britische Schauspieler spielte in dem Fantasy-Hit Edmure Tully, dessen Vermählung zur berühmt-berüchtigten "Red Wedding" führte. Viele dürften Menzies jedoch auch aus einer anderen Erfolgsserie kennen. Der 46-Jährige verkörpert in der dritten und vierten Staffel der preisgekrönten Serie "The Crown" Prinz Philip, den Ehemann von Queen Elizabeth II.

Wann kommen die neuen Folgen?

Wann die sechste Staffel erscheinen wird, ist bisher noch unklar. Die Dreharbeiten sollen schon bald beginnen. Wie so viele Serien musste auch "Outlander" angesichts von Corona in die Zwangspause gehen.

Das Warten sind vor allem Fans der literarischen Vorlage bereits seit Langem gewohnt. Der bislang letzte Band der Saga, "Ein Schatten von Verrat und Liebe", liegt bereits über sechs Jahre zurück. Ein Veröffentlichungsdatum für das neunte Buch steht bisher noch nicht fest.

Fans dürfen sich trotzdem auf ein baldiges Wiedersehen mit Jamie und Claire freuen. Universal TV zeigt alle fünf Staffeln von "Outlander" ab 12. Januar immer dienstags ab 21 Uhr in Doppelfolgen.

SpotOnNews

Gala entdecken