Oscars 2017: Er darf wohl die Oscars 2017 moderieren

Es sieht so aus, als würde es bei den kommenden Oscar-Verleihungen eine Premiere geben: Offenbar soll Jimmy Kimmel als Gastgeber auftreten

Zuletzt hatte die Academy noch auf Bewährtes gesetzt: Im vergangenen Februar hatte Comedian Chris Rock, 51, zum zweiten Mal das Publikum durch die Oscar-Awards geleitet. Wenn am 26. Februar wieder die begehrteste Kino-Auszeichnung der Welt verliehen wird, darf aber wohl wieder ein "Neuling" ran.

Wie das Magazin "The Hollywood Reporter" aus gut informierten Kreisen erfahren haben will, soll Kult-Talker Jimmy Kimmel, 49, dann erstmals die Oscars moderieren.


Ich war noch niemals in New York

Exklusive Trailerpremiere zum Kinofilm des Erfolgsmusicals

Heike Makatsch und Moritz Bleibtreu
Der Millionen-Erfolg "Ich war noch niemals in New York" wird ab dem 24. Oktober auf den deutschen Kinoleinwänden laufen. Auf GALA sehen Sie schon jetzt exklusiv den Kinotrailer.
©Gala

Erwartet wird dem Bericht zufolge, dass die neuen Oscar-Produzenten Michael De Luca und Jennifer Todd die Entscheidung in absehbarer Zeit selbst verkünden. Völlig überraschend ist die Wahl ohnehin nicht. Hochrangige Vertreter des Oscar-Senders ABC hatten sich bereits im Spätsommer für Kimmel ausgesprochen. Auch die Show "Jimmy Kimmel Live!" wird seit 2003 von ABC ausgestrahlt. 

Fashion-Fauxpas

Die Modesünden der Stars

Huch, welche Promi-Dame zieht denn hier die Aufmerksamkeit mit ihrem Hintern auf sich? 
Richtig, diese Kehrseite gehört zu Chiara Ferragni, die mit ihrem Ehemann Fedez einen Spaziergang macht. Ob dieser Look der Star-Influencerin tatsächlich so modisch ist, bleibt wohl Geschmacksache. 
An diesem Tag lässt es Rumer Willis ruhig angehen und entscheidet sich für einen bequemen Look im Stil der 90er Jahre, als sie Freunde zum Lunch in Los Angeles trifft. Ein schlichtes, blaues T-Shirt kombiniert sie zu Jeansshorts sowie weißen Sneakern und schienbeinhohen Tennissocken. Ein Style, der auf den ersten Blick zwar wild zusammengewürfelt und unscheinbar wirkt, jedoch ziemlich kostspielig ist ...
So trägt Rumer einen Ledergürtel mit perlenbesetzter Gucci-Schnalle für rund 500 Euro und Nike-Blazer-Sneaker, die für etwa 120 Euro zu haben sind. Luxuriöse Details, die ihren bequemen Look zwar etwas aufwerten, aber dennoch nicht von dieser Modesünde Light ablenken können.

522

Erfolge und Flops mit Moderations-Debütanten

Für den 49-Jährigen wäre es nicht die erste Preisverleihung, die er als Moderator bestreitet: Kimmel hat bereits 2012 und 2016 die Emmy-Awards gehostet. Nachdem sich in den 90er- und 00er-Jahren erfahrene Oscar-Gastgeber wie Steve Martin und Whoopi Goldberg als Moderatoren abgewechselt hatten, waren in den vergangenen Jahren immer wieder neue Gesichter für die Moderation verpflichtet worden. Mit wechselndem Erfolg: Ellen DeGeneres hat sich 2014 mit ihrem Oscar-Selfie unsterblich gemacht - Neil Patrick Harris' ("How I Met Your Mother") Auftritt als Host im Jahr 2015 gilt hingegen als kräftiger Flop.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche