Once Upon a Time in Hollywood: Auch James Marsden im Manson-Film

Vom Wilden Westen in die wilden 60er: Auch "Westworld"-Star James Marsden gehört dem namhaften Cast von "Once Upon a Time in Hollywood" an.

Coup für James Marsden: Auch er wird in Quentin Tarantinos "Once Upon a Time in Hollywood" mitspielen

Es ist schon jetzt der beeindruckendste Cast seit langem. Und quasi täglich stößt ein weiterer klangvoller Name zu Quentin Tarantinos (55) nächstem Film "Once Upon a Time in Hollywood" hinzu: Auch "Westworld"-Star James Marsden (44) wird bei dem Streifen, der sich unter anderem mit den grausamen Morden der Manson-Familie beschäftigt, in einer noch nicht genauer bekannten Rolle mitwirken. Das berichtet das Branchenmagazin "Variety".

Pacino, Pitt, DiCaprio...

Zuletzt wurde das Engagement von Al Pacino (78) verkündet, ebenso wie die Teilnahme von Damian Lewis (47, "Homeland"), Luke Perry (51) und Dakota Fanning (24). Und auch Marsdens "Westworld"-Kollege Clifton Collins (47) ist mit von der Partie. Die mitunter größten Namen stehen derweil schon länger fest. So werden auch Brad Pitt (54), Leonardo DiCaprio (43), Margot Robbie (27), Burt Reynolds (82) und Timothy Olyphant (50) den sagenhaften Cast bilden.

Der Film soll im "Pulp Fiction"-Stil Geschichten aus L.A. im Sommer 1969 erzählen, heißt es vorab. Die beiden Hauptfiguren sind Rick Dalton (DiCaprio), der ehemalige Star einer Western-Serie, und sein langjähriges Stunt-Double Cliff Booth (Pitt). Beide kämpfen damit, in einem Hollywood klarzukommen, das sie nicht mehr wiedererkennen. Aber Rick hat eine sehr berühmte Nachbarin: Sharon Tate (Margot Robbie). Der weltweite Filmstart soll der 9. August 2019 sein, Tarantino ist als Regisseur, Produzent und Drehbuchautor geführt.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche