Oliver Pocher vs. Michael Wendler: Fünf Geheimnisse über ihre Show "Schluss mit Lustig"

Oliver Pocher und Michael Wendler treten am heutigen Sonntag (1. März) live gegeneinander im Fernsehen an. Vorab plaudert Oliver Pocher über die RTL-Show aus dem Nähkästchen. 

Oliver Pocher 

Für Oliver Pocher, 42, und Michael Wendler, 47, wird es ernst: In der TV-Show "Pocher vs. Wendler - Schluss mit lustig" wollen sie sich nach wochenlangem "Streit" duellieren und zeigen, wer der wahre Sieger im Kampf Comedian gegen Schlager-Sänger ist. Hilfe bekommen sie von ihren Partnerinnen Amira Aly und Laura Müller, 19. In einem Interview mit dem Medienmagazin "DWDL" und auf Facebook verrät Pocher spannende Interna zur Show.

1. "Pocher vs. Wendler": War die Show insgeheim seit Langem geplant?

Als die Nachricht über die TV-Show die Runde machte, kamen Zweifel auf: Ist sie wirklich nur eine spontane Idee gewesen oder haben Wendler und Pocher ihre Sticheleien von Anfang an inszeniert, um eine bereits geplante Show zu pushen? Pocher zu "DWDL":

"Soll ich ernsthaft Laura Müller gesagt haben, dem Wendler einen Pick-up zu schenken - und zwar am besten so peinlich wie möglich, damit ich es parodieren kann, er androht mich zu verklagen und die Leute irgendwann in Wendler-Shirts über die Straße laufen?". Er stellt unmissverständlich klar: "Nein, das lässt sich nicht planen."

Erst Mitte Februar sei er auf die Idee zur Duell-Show gekommen. "Wir wussten, dass der Wendler nach Deutschland kommen würde, um Laura bei 'Let's Dance' zu unterstützen - daher schien die Gelegenheit günstig, das alles möglichst schnell zu klären", berichtet Pocher. In nur zehn Tagen sei die Show "produktionstechnisch" auf die Beine gestellt worden.

Markus Krampe verrät

Michael Wendler verdient mehr Geld durch seinen "Online-Streit" mit Pocher

Markus Krampe und Michael Wendler
Markus Krampe ist überrascht wie groß das Thema Oliver Pocher und Michael Wendler geworden ist.
©Gala

2. Warum duellieren sich Pocher und Wendler vor laufender Kamera?

Ihm sei klar gewesen, dass das Thema "Pocher vs. Wendler" irgendwann zu einem Ende gebracht werden müsse, erklärt Pocher. "Da ich vom Fernsehen komme, lag eine Show nahe." Und weil das alles "auf seinen Mist gewachsen" sei, habe er "die Sendung natürlich auch gerne mitproduzieren" wollen.

3. Haben der Comedian und der Schlager-Star persönlichen Kontakt?

"Mit dem Wendler selbst habe ich in den vergangenen Wochen nicht ein einziges Wort gewechselt", sagte Pocher zu "DWDL". Der Plan mit der TV-Show sei an Wendlers Management herangetragen und mit diesem verhandelt worden.

Was jetzt beim Wendler wieder los ist

Claudia Norberg will nicht, dass Laura ....

Claudia Norberg und Michael Wendler sind so gut wie geschieden.

 

4. Knüpfte der Wendler Bedingungen an seine Teilnahme?

Am Mittag vor dem TV-Duell veröffentlicht Pocher ein Video auf Facebook, um sich zur Show abermals zu Wort zu melden. Dabei offenbart er über die Verhandlungen mit dem Wendler: "Das ist wie bei einem Boxkampf. Man gibt seine Wünsche an und Michael Wendler war es wichtig, dass zwei, drei, vier, fünf Posts bei mir gelöscht werden." Darunter unter anderem der bekannte "Pfannen-Wendler"-Post. Pocher sei dem nachgekommen, verrät er. 

Außerdem habe sich der "Egal"-Sänger gewünscht, dass Laura Müller an der TV-Show mitwirke. Die Idee gefiel Pocher und holte seinerseits Ehefrau Amira Aly ins Boot. Weiterer Input vom Wendler: Er wollte, dass das aus 200 Menschen bestehende Publikum im Studio zur Hälfte aus Team Pocher und zur Hälfte aus Team Wendler besteht, so dass niemand einen Nachteil hat. Auch dies wurde ihm gewährt.

Erster Auftritt seit der Trennung vom Wendler

Das sagt seine Ex zu seiner neuen Liebe

Claudia Norberg
Claudia Norberg war 29 Jahre lang die Frau an Michael Wendlers Seite. Im Oktober trennte sich das Paar. Jetzt zeigte sich die Ex des Schlagersängers erstmals wieder in der Öffentlichkeit.
©RTL / Gala

5. Konnten sich Oliver Pocher und Michael Wendler auf die Spiele vorbereiten?

Er wisse nicht, was auf ihn zu komme, sagt Pocher auf Facebook. Er sei jedoch auf alles vorbeireitet - auch, dass der Wendler aufgebe oder Laura in Tränen ausbrechen werde. Was allerdings nicht sein Ziel sei, ergänzt er vorsichtshalber. Dennoch werde er in seiner "humoristischen Art und Weise immer was zum Besten geben."

Die Live-Show "Schluss mit lustig" findet am Sonntag (1. März.) ab 20:15 Uhr bei RTL statt.

Verwendete Quelle: DWDL, Facebook


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche