Tote Mädchen lügen nicht: Die zweite Staffel des Netflix-Hits kommt im Mai

Mit "Tote Mädchen lügen nicht" landete Netflix einen umstrittenen Serien-Hit. Am 18. Mai kommt nun die zweite Staffel

Die Netflix-Serie "Tote Mädchen lügen nicht" sorgte im vergangenen Jahr für reichlich Furore. Nun geht der umstrittene Serien-Hit in die nächste Runde. Ab dem 18. Mai wird die zweite Staffel bei dem Streaming-Dienst zu sehen sein. Nun wurde ein erster Trailer veröffentlicht.

2. Staffel von "Tote Mädchen lügen nicht" kommt im Mai

Wie geht es nun also nach dem Selbstmord von Hannah Baker (Katherine Langford) weiter? Der Trailer verrät: "Die Kassetten waren nur der Anfang" und die zweite Staffel knüpft direkt an die erste an. Die Liberty High bereitet sich auf den bevorstehenden Gerichtsprozess vor, doch offenbar versucht jemand, die Wahrheit um Hannahs Tod um jeden Preis geheim zu halten. Eine Reihe geheimnisvoller Polaroids bringt der Teenager Clay Jensen (Dylan Minnette) auf die Spur eines abscheulichen Geheimnisses - und eine Verschwörung, um dieses zu vertuschen.

Pascal Hens

Über seine Tanzpartnerin bei der "Let's Dance Live Tournee 2019"

Pascal Hens und Ekatarina Leonova bei "Let's Dance 2018"
Vor "Let's Dance"-Gewinner Pascal Hens steht eine neue Herausforderung: Die RTL-Sendung geht im November auf Live-Tour und er muss ohne Tanzpartnerin Ekatarina Leonova aufs Parkett.
©Gala

Kontroverse Diskussion

In der Serie, die auf dem gleichnamigen Roman von Jay Asher (42) basiert, erfährt Clay anhand von Audiokassetten, warum sich seine Mitschülerin Hannah Baker das Leben genommen hat. Weltweit sorgte die Serie für heftige Diskussionen. Einige Stimmen sahen "Tote Mädchen lügen nicht" als wichtigen Anstoß für die Diskussion rund um Mobbing und dessen weitreichende Folgen, andere verurteilen die Serie als Glorifizierung von Selbstmord.


Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche