VG-Wort Pixel

Neil Patrick Harris Rekordbrecher am Broadway


Nach dem Aus von "How I Met Your Mother" begeistert Neil Patrick Harris in einem Broadwaystück als transsexuelle Rockerin - und bricht damit Rekorde

Auch nach dem Ende der Sitcom "How I Met Your Mother" kann sich der "Barney"-Darsteller Neil Patrick Harris über berufliche Erfolge freuen. Das Musical "Hedwig And The Angry Inch", in dem er eine transsexuelle Rockerin aus Berlin spielt, bricht derzeit Rekorde. Wie die "New York Times" berichtet, hat es seit dem Start am 22. April bereits 993.474 US-Dollar (circa 716.000 Euro) eingespielt. Mit einem Plus von 30 Prozent im Vergleich zur Vorwoche gab es kürzlich sogar einen Kassenrekord am "Belasco Theater".

Neun Staffeln lang war Neil Patrick Harris in "How I Met Your Mother" zu sehen und hat mittlerweile weltweit Fans. Während er in der erfolgreichen Sitcom den stets im Anzug gekleideten Aufreißer "Barney Stinson" spielte, präsentiert er sich in dem Musical nun mal im Jeans-Minirock, mal in Hotpants auf der Bühne - größer könnte die Wandlung kaum sein.

Doch nicht nur der Bekanntheitsgrad des Hauptdarstellers und die ausgefallenen Kostüme locken die Zuschauer an - positive Kritiken dürften auch echte Theater-Fans auf das Stück aufmerksam gemacht haben. Erst kürzlich wurde bekannt, dass Harris für seine Darstellung in "Hedwig And The Angry Inch" für einen der begehrten Tony-Awards, die Oscars der Theater-Szene, nominiert ist.

Der Preis wird am 8. Juni zum 68. Mal vergeben und von Hugh Jackman moderiert. Neben Harris kann unter anderem auch der "Breaking Bad"-Star Bryan Cranston, der als bester Schauspieler für seine Rolle in dem Theaterstück für "A Gentleman's Guide to Love and Murder" nominiert wurde, auf eine Auszeichnung hoffen.

Wer Neil Patrick Harris selbst einmal live auf der Bühne erleben möchte: Bis voraussichtlich Mitte August wird er mindestens fünfmal die Woche in New York zu sehen sein.

Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken