Natalia Rudziewicz: Das Mädchen aus dem "Tatort: Blutschuld"

Natalia Rudziewicz spielte die junge Frau, die von ihrem Bruder erschlagen wurde. Das ist die Schauspielerin aus dem "Tatort"

Komplizierter Nachname, glasklare Karriere-Aussichten: Natalia Rudziewicz, 28, fällt auf - und das in jedem "Tatort", in dem sie mitspielt. Soeben erlag die Schauspielerin als "Sofie Kosen" im "Tatort: Blutschuld" dem brutalen Mordanschlag ihres Bruders. Vor wenigen Wochen war sie als ausländerfeindliche "Lena Keller" im Dortmund-"Tatort: Hydra" zu sehen. Und auch Wotan Wilke Möhring und Petra Schmidt-Schaller kamen in ihrem zweiten "Tatort: Mord auf Langeoog", 2013, nicht ohne sie - als Küchenhilfe "Janine" - aus.

Ziemlich sicher erinnern sich viele Fans der Reihe auch an das krebskranke Mädchen "Mia Henning", das "Kommissar Kai Perlmann" (Sebastian Bezzel) im Bodensee-"Tatort: Letzte Tage" 2013 den Kopf verdrehte. Sonntagskrimi-Premiere feierte die gebürtige Hamburgerin allerdings bereits 2004 als "Maxi Wattenscheid" im Lena-Odenthal-"Tatort: Abgezockt".

"James Bond"- Jubiläumsfilm

Es ist offiziell! Der Filmtitel steht fest

Daniel Craig
Es ist offiziell: Der "James Bond"-Jubiläumsfilm hat endlich einen Titel.
©Gala

Nicht nur "Tatort", auch Kino

Tatort

Alle aktuellen Ermittlerteams im Überblick

Tatort Dresden
Heike Makatsch im "Tatort: Fünf Minuten Himmel"
Almila Bagriacik und Axel Milberg sind als Kieler Ermittlerduo Mila Sahin und Klaus Borowski bei den Tatort-Fans sehr beliebt.  "Borowski und das Glück der Anderen" erreichte bei der Erstausstrahlung im März 2019 fast 8 Mio. Zuschauer.
Sie lösen "Hauptkommissar Steier" in Frankfurt ab: Margarita Broich alias "Hauptkommissarin Anna Janneke" und Wolfram Koch alias "Hauptkommissar Paul Brix" ermitteln am 17. Mai 2015 zum ersten Mal in der ARD. Es gibt viel zu tun für die neuen Frankfurter Kommissare.

21

Doch auch das Kino ist längst auf Natalia Rudziewicz. aufmerksam geworden: Mit "München 72 - Das Attentat", "Glück" von Doris Dörrie und dem mehrfach ausgezeichneten Drama "Schuld sind immer die Anderen" war 2012 ihr Jahr. Mehr über die hübsche Frau mit den großen blauen Augen erfährt man auch auf ihrer Homepage, bei der sie bewusst auf den ungewöhnlichen Nachnamen verzichtet.

Laut " nataliar.de " spricht sie nicht nur "Hamburgisch", sondern auch Englisch, Spanisch, Französisch und ein nicht näher benanntes "Osteuropäisch". Sportlich ist die 1,60 Meter große brünette Schönheit demnach auch: "Boxen, Tanz, Reiten, Eiskunstlauf, Kampfkunst, Ski, Snowboard", so die Liste. Gesang, Geige und Klavier komplettieren ihre Hobbys - die eine Schauspielerin je nach Projekt phasenweise auch zum Beruf machen kann. Wie auch immer, Hauptsache mehr davon!

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche