Nadine Menz: Kündigung bei GZSZ?

Schlechte Zeiten für Nadine Menz? Aktuell tauchen Gerüchte auf, die Schauspielerin sei bei GZSZ gekündigt worden. Jetzt nimmt sie persönlich Stellung

Update 19.04.2016

Die Fans können aufatmen: Ein offizielles Statement von Seiten des Senders, dass Nadine Menz der Kult-Serie "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" doch nicht den Rücken kehren wird, gab es zwar noch nicht, die Schauspielerin selbst hat aber vorerst Entwarnung gegeben. "Ihr Lieben, aufgrund eurer vielen Kommentare hier eine Info für euch: Aktuell stehe ich vor einer Verlängerung für eine weitere große Geschichte bei GZSZ. Ich freue mich sehr darauf, schauspielerisch wieder alles zeigen zu dürfen. Ihr auch?", schreibt sie auf ihrer Facebook-Seite. Klingt doch nicht danach, als habe die 26-Jährige bereits ihre Kündigung auf dem Tisch liegen.

Ist Schauspielerin Nadine Menz bald ihren Job bei "Gute Zeiten, schlechte Zeiten" los? Wie die "Bild"-Zeitung berichtet, soll RTL der 26-Jährigen gekündigt haben. Demnach soll ihre Rolle Ayla Höfer auserzählt sein. Der Sender wollte das Gerücht nicht weiter kommentieren.

Nachfolgerin von Sila Sahin

Nadine Menz hatte im Jahr 2014 die Rolle von Sila Sahin, 30, übernommen. In Folge 5.443 verabschiedete sich Sahin, in Folge 5.489 war Menz alias Ayla zu sehen. 2015 war Ayla bereits für einen längeren Zeitraum aus Berlin verschwunden. Damals flog sie als Schwangere mit dem Vater ihres Kindes, Tayfun Badak (gespielt von Tayfun Baydar), in die Türkei, um Urlaub zu machen. Allerdings kamen die beiden ohne Baby zurück. Ayla hatte das Kind verloren und kurz darauf ging auch die Beziehung in die Brüche.

Im Interview mit der "Bild"-Zeitung freute sich Menz im vergangenen Jahr noch über die Drehpause. Angeblich soll die Rolle aber nachbesetzt werden.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche