VG-Wort Pixel

Nach Konzert-Abbruch Tränen bei Lady Gaga

Lady Gaga musste Konzert "zur Sicherheit aller" abbrechen.
Lady Gaga musste Konzert "zur Sicherheit aller" abbrechen.
© s_bukley/ImageCollect
Lady Gaga musste die letzte Show ihrer "Chromatica Ball"-Tour in Miami abbrechen. Unter Tränen meldete sie sich danach bei ihren Fans.

Lady Gaga (36) hat am Samstagabend ein Konzert im Hard Rock Stadium in Miami aus Sicherheitsgründen abgebrochen. Das schlechte Wetter machte der Sängerin einen Strich durch die Rechnung, der Auftritt war die letzte Show auf ihrer "Chromatica Ball"-Tour. Bei Instagram meldet sie sich nach dem Abbruch unter Tränen bei ihren Fans.

Sicherheit geht vor

"Wir haben wirklich versucht, die Show heute Abend in Miami zu beenden, aber wir konnten es nicht, denn selbst als der Regen etwas aufhörte, gab es Blitze, die bis auf den Boden einschlugen, so nah bei uns", erklärt die Musikerin, die noch in ihrem Bühnenoutfit und starkem Make-up zu ihren Fans spricht.

Sie habe eine verantwortungsvolle Entscheidung treffen müssen - "Ich weiß nicht, was ich tun würde, wenn jemandem im Publikum oder einem Mitglied meiner Crew, meiner Band, meiner Tänzer etwas zustoßen würde", fügte Lady Gaga an. "Es tut mir leid, dass wir die epische Performance von 'Rain On Me' nicht im Regen machen konnten, aber was mir mehr wert ist, ist das Leben."

Ein weiterer Post zeigt ein Selfie der in Tränen aufgelösten 36-Jährigen mit einem Blumenstrauß in der Hand, der ihr ein Fan auf die Bühne geworfen hatte. Dazu schrieb sie unter anderem: "Das war die größte Tour meines Lebens und ich werde diesen Moment für immer in Ehren halten. Danke für die Blumen und die Grüße und für das Verständnis. Das Leben zählt."

SpotOnNews

Mehr zum Thema

Gala entdecken