VG-Wort Pixel

Nach "Stranger Things"-Staffelfinale Metallica-Hit stürmt die Charts

Joseph Quinn spielt in "Stranger Things" die Figur Eddie Munson.
Joseph Quinn spielt in "Stranger Things" die Figur Eddie Munson.
© 2022 Netflix, Inc.
"Stranger Things" hat einem weiteren 1980er-Jahre-Hit zum Charterfolg verholfen: "Master of Puppets" von Metallica.

Nach Kate Bushs "Running Up That Hill (A Deal With God)" katapultiert "Stranger Things" erneut einen 1980er-Jahre-Song in die Charts. Metallicas Hit "Master of Puppets" aus dem Jahr 1986 darf sich mehr als 35 Jahre später über einen neuen Erfolg in den Hitlisten im Vereinigten Königreich und den USA freuen, nachdem er im Finale der vierten Staffel der Netflix-Serie gespielt wurde. Figur Eddie Munson (Joseph Quinn, 29) greift in der Episode zur Gitarre und performt den Hit.

Metallica stürmt die Spotify-Charts

In den Spotify-Top-50 der USA ist "Master of Puppets" aktuell auf dem zwölften Platz, in Großbritannien auf Platz 15. In der globalen Top 50 des Streamingdienstes darf sich Metallicas acht Minuten langer Song über Platz 26 freuen. In Deutschland hat es "Master of Puppets bisher nicht in die Charts geschafft.

Metallicas Bassist Robert Trujillo (57) gab via Instagram bekannt, dass sein 17-jähriger Sohn Tye mit an der neuen Version des Songs für die Serie gearbeitet hat. "Das ist mein Junge! Stolz auf dich, Tye", schrieb der Musiker dort.

Die zwei finalen Episoden der vierten Staffel von "Stranger Things" waren am 1. Juli auf Netflix veröffentlicht worden und sorgten sofort für neue Rekorde. Meldungen zufolge entstand phasenweise ein solch hoher Andrang, dass Userinnen und User Netflix kurzzeitig nicht nutzen konnten.

SpotOnNews

Mehr zum Thema


Gala entdecken