Muhammad Ali: Trauerfeier live im deutschen TV

Zwei Tage lang nimmt die Welt Abschied von Box-Legende Muhammad Ali. Im deutschen Fernsehen wird die Trauerfeier am Freitag live übertragen

Selbst vor dem Tod haben Schwarzmarkt-Dealer keinen Respekt: Für die Trauerfeier von Box-Legende Muhammad Ali am Freitag (10. Juni) werden im Internet Tickets für bis zu 100 US-Dollar angeboten. Wie die "Daily Mail" berichtet, ist die Familie des Verstorbenen angewidert von dieser Geschäftemacherei. Rund 15.000 Tickets gab es kostenlos für seine Fans. In Deutschland wird die Trauerfeier im Fernsehen übertragen. Phoenix schaltet ab 19:45 Uhr live nach Louisville im US-Bundesstaat Kentucky.

Zwei Tage Trauerfeier

Bob Gunnell, der Sprecher der Ali-Familie, warnte Fans eindringlich, keine Tickets zu kaufen: "Muhammad Ali wollte, dass dies ein kostenloses Event wird, ein Event, das allen zugänglich sein sollte." Er sowie die Familie des Verstorbenen hätten kein Verständnis dafür, dass aus dem Tod Alis noch Profit geschlagen werde. Innerhalb einer Stunde waren die zur Verfügung gestellten Tickets vergriffen. Seitdem geistern auf dem Schwarzmarkt Angebote herum. Ali starb am 3. Juni im Alter von 74 Jahren.

25 Jahre "Friends"

Was machen die Darsteller heute?

25 Jahre "Friends": Was machen die Darsteller heute?
Durch die Serie "Friends" wurden Jennifer Aniston, Courteney Cox & Co. vor 25 Jahren über Nacht zu Stars. Im Video sehen Sie, was die Darsteller heute machen.
©Stern / Gala

Viele Promis erwartet

Bereits am Donnerstag verabschiedete sich die Familie in einer islamischen Zeremonie von der Box-Legende. Unter den Trauernden waren unter anderem auch Sänger Yussuf Islam, früher bekannt als Cat Stevens, und der türkische Staatschef Recep Tayyip Erdogan.

Die Abschiede 2016

Um diese Stars trauern wir

28. Dezember 2016: Debbie Reynolds (84 Jahre)  Sie hat den schweren Schicksalsschlag nicht verkraftet. Einen Tag nach dem Tod ihrer Tochter Carrie Fisher wurde Schauspielerin Debbie Reynolds (mitte) in Los Angeles ins Krankenhaus eingeliefert. Verdacht auf Schlaganfall! Nur wenige Stunden später kam die traurige Nachricht: Auch Reynolds ist gestorben.
27. Dezember 2016: Carrie Fisher (60 Jahre)  Kurz nach einem schweren Herzanfall ist die "Prinzessin Leia"-Darstellerin mit 60 Jahren in Los Angeles gestorben.
George Michael (†)
Franca Sozzani (†)

64

Am Freitag wird der kalifornische Imam und Gelehrte Zaid Shakir die Trauerfeier leiten. Zudem werden unter anderem Alis Witwe Lonnie Ali, der ehemalige US-Präsident Bill Clinton sowie Erdogan Trauerreden vor den 22.000 erwarteten Gästen halten. Hollywood-Star Will Smith, der den Boxer im Jahr 2001 im Film "Ali" spielte, ist einer der Sargträger. Auch Komiker Billy Crystal soll vor Ort sein.

Es werden zudem Vertreter verschiedener Glaubensrichtungen anwesend sein. US-Präsident Barack Obama wird der Trauerfeier fernbleiben, da seine älteste Tochter Malia an diesem Tag ihr Highschool-Zeugnis überreicht bekommt.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche