MTV European Music Awards: Strahlende Gewinner und Grande-Frust

Viele Gewinner und eine Verliererin: Trotz sieben Nominierungen ging US-Star Ariana Grande bei den MTV European Music Awards 2019 leer aus.

Ariana Grande ging sieben Mal leer aus

Die diesjährigen MTV European Music Awards, die am Sonntagabend im spanischen Sevilla verliehen wurden, haben zahlreiche strahlende Sieger und eine große Verliererin hervorgebracht. Denn US-Star Ariana Grande (26), mit satten sieben Nominierungen ins Rennen gegangen, konnte nicht eine einzige davon in eine Trophäe ummünzen. Und das, obwohl sie von allen Artists die meisten Chancen darauf hatte.

Mit jeweils sechs Nominierungen starteten derweil Shawn Mendes (21) und Billie Eilish (17) in den Abend. Mendes wurde als bester Künstler ausgezeichnet, Eilish stellte mit "Bad Guy" derweil den besten Song und wurde selbst zur besten Newcomerin gekürt. Natürlich durfte auch wieder einmal Superstar Taylor Swift nicht auf der Gewinnerliste fehlen; die 29-Jährige angelte sich den Preis als bester US-Act sowie für das beste Video ("Me" feat. Brendon Urie).

Nach dem Tod von Jens Büchner

Große Sorge: Daniela Büchners Kinder sind versetzungsgefährdet

Daniela Büchner
Auch ein Jahr nach dem Tod von "Goodbye Deutschland"-Auswanderer Jens Büchner kämpft seine Frau Daniela noch immer mit ihrer Trauer.
©VOX / Gala

Green Day setzten sich als beste Rockband durch, Nicki Minaj (36) wurde zur Hip-Hop-Queen ernannt und die südkoreanische Band BTS darf sich als beste Live-Band auch gleich noch über die größte Fangemeinschaft freuen.

Regionale Preise

Auch eine deutsche Künstlerin reihte sich Sonntagabend bei den namhaften Gewinnern ein. Rapperin Juju (26) aus Berlin gewann den Preis als beste deutsche Künstlerin und setzte sich dabei unter anderem gegen Rammstein und Marteria samt Casper durch. Für die Schweiz triumphierte Loredana Zefi (24), DJ Avicii erhielt posthum die Ehrung als bester schwedischer Act.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche