VG-Wort Pixel

Motsi Mabuse Warum sie bei "Let's Dance" aussteigen wollte

Motsi Mabuse
© imago images
Beinahe hätten wir auf Motsi Mabuse bei "Let's Dance" verzichten müssen. Die Jurorin wollte nach ihrem Einsatz als Profitänzerin damals in der Show eigentlich aussteigen.

"Let's Dance" ohne Motsi Mabuse, 40? Unvorstellbar! Bereits 2007 tanzte die Entertainerin selbst im Wettbewerb mit Guildo Horn, 58, drei Jahre später mit Rolf Scheider, 65,. Eigentlich sollte danach Schluss sein, wie Motsi jetzt offenbart. Doch zum Glück hat die Produktion nicht nachgegeben und der Ex-Profi-Tänzerin ein Angebot gemacht, das sie nicht ausschlagen konnte.

Motsi Mabuse wollte eigentlich bei "Let's Dance" aussteigen

"Ich bin durch Joachim [Joachim Llambi, 57] rein, ich hab sein Kind trainiert. Dann hat er mich eingeladen, bei der Show mitzutanzen. Ich hab 'Ja' gesagt, weil ich musste ... ", erzählt Motsi mit einem Augenzwinkern in Jan Böhmermanns, 40, neuer Kochshow "Böhmi brutzelt". Für zwei Staffeln war die Profitänzerin dabei, doch dann traf sie eine Entscheidung. "Dann habe ich gesagt, ich höre auf." Warum? Motsi wollte nicht länger nur als "exotische Frau" gesehen werden, die sich mit prominenten Tanz-Anfängern herumschlägt. "Aber dann haben sie mich noch mal angesprochen und ich habe gesagt, ich probier's und das alles ist jetzt 10 Jahre her."

Wie ist das Verhältnis zu ihren Jury-Kollegen?

Motsi in die "Let's Dance"-Jury zu holen, war wohl einer der besten Pläne von RTL. Das Zusammenspiel mit ihren Jury-Kollegen Jorge González, 53, und Joachim Llambi verspricht Unterhaltung pur. Doch was so einfach aussieht, musste zu Anfang erstmal erarbeitet werden.

Das Verhältnis zu beiden Herren ist sehr gut und sei mit den Jahren immer besser geworden, erzählt Motsi. Mit Jorge pflegt Motsi sogar eine innige Freundschaft, so dass beide auch zusammen in den Urlaub fahren. Auch Herrn Llambi sieht sie ab und zu privat, doch das "hat Jahre gebraucht", verrät sie weiter. Und dann folgt fast schon eine kleine Liebeserklärung an den 57-Jährigen: "Joachim ist so süß und so lieb. Aber er macht einen Switch. Die Leute fallen immer darauf rein." Bedeutet, wenn die Kameras angehen, erfüllt Joachim Llambi eben sein Image als knallharter Tanz-Juror.

Süßes Bild zum ersten Geburtstag

Motsi Mabuse: in Deutschland ein großer Star, in Großbritannien noch größer

Obwohl Motsi glücklich ist, sich für "Let's Dance" entschieden zu haben – ihre Eltern waren es nicht von Anfang an. Sie erzählt, dass besonders ihr Vater zuerst enttäuscht darüber war, dass sie nicht die geplante Karriere als Juristin einschlagen wollte. Inzwischen ist er aber stolz auf seine Tochter und das, was sie geleistet hat – vor allem, seitdem sie nicht nur in Deutschland, sondern auch in Großbritannien so großen Erfolg hat. Seit 2019 ist sie im Jury-Team von "Strictly Come Dancing". "Es hat bei ihnen Klick gemacht, als ich in UK war. Hier in Deutschland kriegen die das nicht so richtig mit. Aber BBC läuft auch in Südafrika und das war für sie der 'Aha'-Moment."

Verwendete Quelle: ZDF "Böhmi brutzelt"

jno Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken