Modern Family: Die Serienstars verabschieden sich

Die "Modern Family" wird getrennte Wege einschlagen. Am Mittwoch kamen die Stars noch einmal zu einer letzten gemeinsamen Lesung zusammen.

Die "Modern Family"-Stars müssen Abschied nehmen

Seit 2009 bildeten Sofia Vergara (47), Ed O'Neill (73), Julie Bowen (49), Jesse Tyler Ferguson (44) und viele weitere Charaktere die "Modern Family". Ganze elf Jahre lang wurde die US-amerikanische Sitcom produziert und von den Zuschauern begeistert auf den heimischen Bildschirmen verfolgt. Jetzt geht sie zu Ende. Am Mittwoch fand in Los Angeles die letzte Drehbuchlesung statt.

Vergara, die in der Sitcom die Rolle der Gloria Delgado-Pritchett mimt, hielt den emotionalen Moment bei Instagram fest. Zu einer Fotoreihe, die ihre Co-Stars sowie eine große Motivtorte zeigt, schrieb sie: "Unsere letzte Drehbuchlesung. Traurig, dass es endet, aber so dankbar und glücklich, ein Teil dieser Familie gewesen sein zu dürfen. [...] Danke, meine 'Modern Family'." In einem kurz vorher veröffentlichten Post erklärte die Schauspielerin, dass nur noch zwei Episoden anstehen würden, dann sei die elfte und finale Staffel gänzlich im Kasten.

Sascha Hehn

Kritische Worte über sein "Traumschiff"-Aus

Schauspieler Sascha Hehn war von 2014 bis 2019 als "Traumschiff"-Kapitän zu sehen.
Sascha Hehn wird dem deutschen Fernsehpublikum u.a. durch seine Rolle als Chefsteward Victor in der ZDF-Serie "Das Traumschiff" bekannt. Viele Jahre später wird er sogar zum Kapitän des Schiffs ernannt. Jetzt lästert er aber über den alten Arbeitgeber.
©Gala

Tränenreicher Abschied von den "Dummköpfen"

Nicht nur Vergara scheint von dem Abschied mitgenommen zu sein. Auch Joe-Pritchett-Darsteller Jeremy Maguire (8), der Jüngste in der Runde, findet bei Instagram rührende Worte. Ein Bild, das ihn gemeinsam mit Serien-Halbbruder Manny Delgado alias Rico Rodriguez (21) zeigt, kommentierte er mit den Worten: "Es war eine große Ehre, der kleine Bruder dieses Kerls zu sein. Ich liebe ihn mehr als Wörter es je beschreiben könnten."

Wie in Vergaras Bilderstrecke zu erkennen ist, konnte sich der Achtjährige die eine oder andere Träne am Mittwoch nicht verkneifen. Die Organisatoren der letzten Lesung scheinen mit so viel Gefühl jedoch schon gerechnet zu haben. Jesse Tyler Ferguson (44), der in der Serie Mitchell "Mitch" Pritchett verkörpert, veröffentlichte in seiner Instagram-Story ein Bild, auf dem ersichtlich wird, dass mit dem letzten Drehbuch zugleich Taschentücher ausgeteilt wurden.

Ob auch Ferguson diese gebraucht hat? Nach eigener Aussage werde er "diese Dummköpfe vermissen", womit er unter anderem auf Co-Stars wie Eric Stonestreet (48) alias Cameron "Cam" Tucker, Ty Burrell (52) alias Phil Dunphy und Ed O'Neill (73) alias Jay Pritchett abzielt.

Staffel elf von "Modern Family" ist in den USA im September vergangenen Jahres gestartet. 13 von insgesamt 22 Folgen wurden bereits ausgestrahlt. Wann die finale Staffel der Sitcom in Deutschland anlaufen wird, steht noch nicht fest. Sky zeigte die zehnte Staffel im Juni 2019, seit Januar 2020 ist sie bei Comedy Central im Free-TV zu sehen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche