Missy Elliott: Sie erhält besonderen VMA-Award

Bei den Video Music Awards wird eine Ikone des Raps ausgezeichnet: Missy Elliott erhält den Michael Jackson Video Vanguard Award.

Missy Elliott darf sich über einen besonderen Award freuen

Mit Songs wie "Work It", "Get Ur Freak On", oder "WTF (Where They From)", hat sie Musikgeschichte geschrieben: Missy Elliott (48) wird bei den diesjährigen Video Music Awards (VMAs) einen besonderen Preis entgegennehmen dürfen: Die US-Rapperin erhält den Michael Jackson Video Vanguard Award, wie "Variety" berichtet. Den Preis erhalten außergewöhnliche Musiker für ihr Lebenswerk.

Zu diesem Anlass wird Elliott nach 16 Jahren Bühnenabstinenz sogar eine Performance hinlegen. "Missys Einfluss auf die Musiklandschaft ist unauslöschlich", sagte Bruce Gillmer, Leiter der Co-Marke von MTV International und Leiter der Abteilung Musik und Musiktalente von Viacom zu der Entscheidung. "Ihre kreative Vision in Bezug auf Produktion, Performance und Songwriting ist unübertroffen." Die Fünfmalige Grammy-Gewinnerin verkaufte bis dato weltweit über 30 Millionen Alben und wurde Anfang des Jahres als erste weibliche Rapperin in die Songwriters Hall of Fame aufgenommen. In der Liste ist sie damit erst der dritte Hip-Hop-Act überhaupt.

Yeliz Koc + Johannes Haller

Bedrohliche Nachrichten von Willi Herrens Sohn

Yeliz Koc ist enttäuscht von Willi Herren und fängt an zu weinen. Johannes Haller tröstet sie.
"Das Sommerhaus der Stars" ist zwar vorbei, doch der Streit zwischen Yeliz Koc, Johannes Haller und Willi Herren will einfach kein Ende nehmen.
©Gala

Große Namen zählen zu den Preisträgern

Mit der VMA-Auszeichnung wird Elliott Nachfolgerin von Jennifer Lopez (50), die den Preis 2018 mit nach Hause nehmen durfte. Pink (39), Rihanna (31) und Kanye West (42) waren in den Jahren zuvor die Preisträger. Laut "Variety" wurde im Anschluss an die Ausstrahlung der Doku "Leaving Neverland", die massive Vorwürfe des sexuellen Missbrauchs von Kindern gegen den verstorbenen Superstar Michael Jackson (1958 - 2009) erhebt, über eine Namensänderung des Awards diskutiert. MTV habe sich schlussendlich dagegen entschieden, spreche aber in einem VMA-Teaser-Video des Öfteren vom Video Vanguard Award.

Die VMAs 2019 werden am 26. August verliehen. Moderator der Show aus dem Prudential Center in Newark, New Jersey, ist Comedian Sebastian Maniscalco (46).

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche