VG-Wort Pixel

Mirja du Mont bei "Dance Dance Dance" "Ich bin ein totales Wrack"

Mirja du Mont, Jo Weil
© Getty Images
In der ersten Folge von "Dance Dance Dance" überzeugte Mirja du Mont mit einer sexy Performance. Wie schwer ihr das Tanzen tatsächlich fällt und welches Duo ihr Favorit ist, hat sie im Interview verraten

In der ersten Show von "Dance Dance Dance" zeigte Mirja du Mont, 41, eine Seite, die wir so von der Ex-Frau von Sky du Mont noch nicht kannten. Mit einer heißen Performance an der Stange zum Song "Kids" von Kylie Minogue und Robbie Williams überzeugte sie zusammen mit Jo Weil nicht nur das Publikum, sondern auch die Jury um DJ Bobo. Tatsächlich ist die Teilnahme an der Tanzshow aber eine große Herausforderung für das Model. Wie groß die Aufregung vor den Auftritten für sie ist und was sie sich für die Zukunft wünscht, erzählt sie im GALA-Interview.

GALA: Wie kam es zu Ihrer Teilnahme an "Dance Dance Dance"?
Mirja du Mont: Ich liebe Musikvideos und wollte auch einmal so tanzen können. Außerdem wusste ich, dass ich mit Jo Weil tanzen soll und da war es für mich klar.

GALA: Wie schwer ist es Ihnen gefallen, auf der Bühne in die unterschiedlichen Rollen zu schlüpfen? 
Mirja du Mont: Ziemlich schwer! Vor allem deshalb, weil die Songauswahl überhaupt nicht meinem persönlichen Musikgeschmack entsprach.

GALA: Zu welcher Musik tanzt Sie denn privat am liebsten?
Mirja du Mont: Am liebsten zu Elektro oder Missy Elliott.
GALA: Wie liefen die Proben mit Ihrem Tanzpartner Jo Weil ab?
Mirja du Mont: Jo Weil kam zum Glück zum Trainieren nach Hamburg! Da hatte ich echt Glück, da ich ja auch noch zwei Kinder habe.

GALA: Ihren Partner Jo Weil kannten Sie bereits vor der Show. Wie sind Sie während der Trainingszeit miteinander ausgekommen? 
Mirja du Mont: Jo und ich haben schon zusammen für "Verbotene Liebe" gedreht und gemodelt. Wir mochten uns schon immer aber jetzt sind wir wie Topf und Deckel. Wir haben kein einziges Mal gestritten.

GALA: War es einfacher für Sie mit jemanden zu tanzen, mit dem Sie schon vorher befreundet waren?
Mirja du Mont: Auf jeden Fall war es einfacher. Da hat man natürlich weniger Berührungsängste.

GALA: Vor der Show haben Sie eher wenig Tanz-Erfahrung gesammelt. Wie sind Sie das Projekt "Dance Dance Dance" angegangen? 
Mirja du Mont: Ich wurde ins kalte Wasser geworfen, da gab es keine Vorbereitungen. Wir haben sofort mit 8 Stunden Training begonnen.

Mirja du Mont
© Action Press

Das sind Mirja du Monts Favoriten bei "Dance Dance Dance"


GALA: Hatten Sie Lampenfieber, als Sie auf der Bühne mussten?
Mirja du Mont: Ich bin ein totales Wrack! In Show eins bin ich fast gestorben, weil ich ja auch noch meinen Solotanz hatte. 

GALA: Was war für Sie die größte Herausforderung bei "Dance Dance Dance"?
Mirja du Mont: Die größte Herausforderung war es sicherlich, sich in die unterschiedlichen Charaktere aus unseren Videos hinein zu versetzen.

An dieser Stelle hat unsere Redaktion Inhalte aus Instagram integriert.
Aufgrund Ihrer Datenschutz-Einstellungen wurden diese Inhalte nicht geladen, um Ihre Privatsphäre zu schützen.
DATENSCHUTZ-EINSTELLUNGEN
Hier können Sie die Einstellungen für die Anbieter ändern, deren Inhalte sie anzeigen möchten. Diese Anbieter setzen möglicherweise Cookies und sammeln Informationen zu Ihrem Browser und weiteren, vom jeweiligen Anbieter bestimmten Kriterien. Weitere Informationen finden Sie in den Datenschutzhinweisen.

GALA: Hatten Sie Angst vor der Kritik der Jury?
Mirja du Mont: Ja schon. Vor allem, weil die beiden Männer ja aus der Musikbranche kommen. Ruth Moschner ist aber ja eine ganz Liebe.

GALA: Haben Sie einen Favoriten auf den Sieg bei "Dance Dance Dance"?
Mirja du Mont: Das waren schon von Anfang an für mich Prince Damien und Luca Hänni.

GALA: Was sind Ihre Ziele für die Zukunft?
Mirja du Mont: Ich möchte einfach, dass alle, die ich liebe, immer gesund bleiben.

GALA: Wären auch andere TV-Formate etwas für Sie? 
Mirja du Mont: "Let's Dance" fand ich schon immer spannend, auch wenn ich jetzt seit "Dance Dance Dance" weiß, was für harte Arbeit dahinter steckt und entsprechend einen riesigen Respekt davor habe. Im Dschungelcamp wird man mich dagegen nicht sehen. 



Mehr zum Thema


Gala entdecken