Michael Schumacher: Kino-Doku wird verschoben

In diesem Jahr wird es nichts mehr mit der Michael-Schumacher-Doku in den Kinos. Der geplante Start im Dezember wurde verschoben.

Michael Schumacher im Jahr 2010 in Valencia

Große Enttäuschung für alle Fans von Michael Schumacher (50): Die geplante Kino-Dokumentation "Schumacher" wird nicht wie erwartet bereits am 5. Dezember in den Filmtheatern zu sehen sein. Wie die "Bild am Sonntag" vermeldet, wird der erste Kinofilm über den erfolgreichsten Fahrer der Formel-1-Geschichte verschoben. "Die Regie und Produktion möchten sich aufgrund des sehr umfangreichen Materials noch mehr Zeit zur Fertigstellung des Films einräumen", wird die Produktionsfirma B14 Film zitiert.

Ein neuer Starttermin werde zu gegebener Zeit bekannt gegeben. Die Zeitung habe jedoch erfahren, dass der Film nicht vor dem vierten Quartal 2020 in die Kinos kommen werde. In der Dokumentation werden sowohl Szenen aus seiner erfolgreichen Zeit als Rennfahrer gezeigt, als auch Interviews mit seiner Familie, Weggefährten und Cockpit-Rivalen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche