Michael Keaton: Er wird "Spider-Man"-Bösewicht Vulture

Es kann losgehen: Michael Keaton wird "Spider-Man" ganz offiziell schon bald das Leben schwer machen. Er soll den Bösewicht Vulture spielen.

Der neue Kontrahent von "Spider-Man" wird Michael Keaton ("Batman"). Schon im Frühjahr wurde darüber spekuliert, dass der 65-Jährige den Gegenpart des Superhelden in "Spider-Man: Homecoming" übernehmen könnte, nun ist es offiziell: In einem Interview mit der "Toronto Sun" sprach Marvel-Produzent Kevin Feige kürzlich über die Bösewichte in den kommenden Comic-Verfilmungen - dabei fiel auch Keatons Name: Er wird die Figur The Vulture verkörpern. Der ehemalige Batman-Darsteller soll neben anderen Schauspielern ganz oben auf der Bösewichte-Wunschliste des Studios gestanden haben.

Filmrollen

Meine Rolle? Deine Rolle!

Was wäre "Sister Act" wohl für ein Film geworden mit Bette Midler in der Hauptrolle? Angeblich soll de Schauspielerin jedoch Angst gehabt haben eine Nonne zu spielen. So sagte sie das Angebot ab und Whoppi Goldberg bekommt die Rolle der "Schwester Mary Clarence". Heutzutage ist der Filmklassiker ohne die beliebte Schauspielerin unvorstellbar. 
Michelle Pfeiffer gibt zu, dass sie sich nicht traute, die Rolle der "Clarice Starling" in dem Psycho-Klassiker "Das Schweigen der Lämmer" anzunehmen. Das Skript erscheint ihr zu düster. Stattdessen verkörpert Jodie Foster die Rolle der taffen FBI-Agentin. Aber jetzt mal ganz im Ernst, können wir uns heutzutage jemand anderes in dieser Rolle vorstellen? 
Auf den Schauspieler Jeremy Irons fällt eigentlich die erste Wahl für die Rolle des berüchtigten "Dr. Hannibal Lecter" in dem Psychothriller "Das Schweigen der Lämmer."Jedoch lehnt der Brite die Rolle ab. Seine Begründung: Er wolle nicht schon wieder eine düstere Rolle spielen. Letztendlich geht die schaurige Rolle an Anthony Hopkins. Er spielt im Jahr 1992 den berühmten "Dr. Hannibal Lecter" und gewinnt sogar den Oscar als "Bester Hauptdarsteller."
Denzel Washington lehnt die Rolle des "Detective David Milles" in dem Filmklassiker "Sieben" ab. Die Rolle soll dem Schauspieler einfach zu düster sein. Heute gibt Washington allerdings zu, dass er diese Entscheidung bereut. Brad Pitt hingegen freut sich über die Rolle des Kommissars. 

36

Spider-Man wird aktuell vom erst 20-jährigen Tom Holland gespielt, der seinen Einstand als Peter Parker bereits Ende April in "The First Avenger: Civil War" feierte. Michael Keaton war zuletzt unter anderem in den Oscar-prämierten Filmen "Birdman" und "Spotlight" zu sehen.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche