Michael Jackson: Hologramm rührt zu Tränen

Den King of Pop "live" auf der Bühne zu sehen, war für viele ein emotionaler Moment bei den "Billboard Music Awards"

Michael Jackson (†50) wäre sicher zufrieden mit seinem Auftritt bei den "Billboard Music Awards" gewesen.

Das Publikum in der "MGM Grand Garden Arena" in Las Vegas zumindest war es: Während der King of Pop ("Heal The World") als Hologramm über die Bühne tanzte und seinen Hit "A Slave to the Rhythm" rockte, gab es einige Tränen im Saal. Der 2009 verstorbene Künstler kam in seiner wiederbelebten Form überraschend echt rüber - was wohl auch der Grund dafür ist, warum einige Fans nach der Show betonten, der Auftritt sei vor allem "unheimlich" gewesen. Larry Klein, Produzent der "Billboard Music Awards", schwärmte allerdings, die Show sei "eine der besten" gewesen, die er je gesehen habe. Und tatsächlich hatten die Macher an alles gedacht: Das Hologramm begann seine Show auf einem Thron sitzend, machte den Moonwalk und sogar seine Klamotten - eine rote Hose und eine goldene Jacke über einem weißen Hemd - waren Jackson in Vollendung.

"The Voice of Germany"

Das sind die Gewinner der letzten Staffeln

Tay Schmedtmann
Tay Schmedtmann gewinnt mit seinem Coach Andreas Bourani 2016 "The Voice Of Germany".
©Gala

"A Slave to the Rhythm" ist eine Single aus Jacksons posthumen Album "Xscape", das am 13. Mai auf den Markt kam. Musik-Ikone Timbaland (42, "Pass At Me") hat die Scheibe mitproduziert und erzählte "MTV News" vor einiger Zeit, wie emotional die Arbeit an dem Album war: "Ich hatte Michael für einen Moment vergessen… Aber als ich seine Stimme wieder hörte, konnte ich es kaum fassen. Es wurde so emotional, ich musste die Arbeit erst mal unterbrechen. Es brauchte eine Woche, bis ich fassen konnte, was ich da tat. Ich musste meine Mutter anrufen, mit ihr beten, ich brauchte Hilfe, weil es wirklich hart war."

Auf "Xscape" sind acht neue Songs von Michael Jackson, Gaststars wie Justin Timberlake (33, "Rock Your Body"), der gestern Abend sieben Preise abräumte, sind auch auf den Tracks zu hören.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche