Michael Fassbender: Wird er zum pazifischen Fußball-Helden?

Wird Michael Fassbender bald im Fußballfilm "Next Goal Wins" zu sehen sein? Er würde den Nationaltrainer von Amerikanisch-Samoa spielen.

Michael Fassbender soll auf der Leinwand den Coach von Amerikanisch-Samoa spielen

Der irische Schauspieler Michael Fassbender (42, "Assassin's Creed") befindet sich offenbar in abschließenden Gesprächen für eine Rolle im Dramedy-Film "Next Goal Wins". Das berichtet das US-Magazin "The Hollywood Reporter". Der zweifach Oscar-nominierte Darsteller werde nach Vertragsabschluss Thomas Rongen (62) spielen, den ehemaligen Coach der Fußball-Nationalmannschaft von Amerikanisch-Samoa. Der Film wird dessen Weg an der Seite der Mannschaft nacherzählen und zeigen, wie er das Team zum ersten Sieg in seiner Geschichte führte.

In der WM-Qualifikation zum Turnier in Brasilien 2014 konnte Amerikanisch-Samoa nämlich seinen Status als ewiger Verlierer ablegen und mit 2:1 gegen die Elf aus dem pazifischen Königreich Tonga gewinnen. Regisseur des Streifens wird der Neuseeländer Taika Waititi (44) sein, der schon Filme wie "Thor: Tag der Entscheidung" (2017) und die kommende Nazi-Satire "Jojo Rabbit" (2019) inszenierte. Basieren wird "Next Goal Wins" auf der gleichnamigen britischen Dokumentation aus dem Jahr 2014.

Game of Thrones

Maisie Williams' Rückblick auf die Rolle als Arya Stark

Maisie Williams blickt zurück auf ihre Rolle als "Arya Stark"
Maisie Williams über das Leben als "Arya Stark" in "Game of Thrones" und was sie anderen Frauen damit sagen möchte
©Warner / Gala

Auch "Herr der Ringe"-Star Andy Serkis mischt mit

Neben Fassbender und Waititi gibt es noch einen weiteren bekannten Namen, der hinter dem Projekt steht. Co-Produzent ist nämlich der britische Gollum-Darsteller Andy Serkis (55), dessen Firma Imaginarium Studios sich die Rechte an dem Fußball-Stoff sichern konnte. Einen Starttermin für "Next Goal Wins" gibt es bislang noch nicht.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche