VG-Wort Pixel

Michael Fassbender Neuer Videospiel-Held


Nach Videospielverfilmungen wie "Tomb Raider" oder "Resident Evil" wird nun auch "Assassin's Creed" verfilmt. Michael Fassbender wird darin die Hauptrolle übernehmen

Nachdem er in "Shame" einen Sexsüchtigen spielte und in "300" als muskelbepackter Krieger in die Schlacht gezogen ist, wird er nun als Videospiel-Held auf der Leinwand zu sehen sein: Michael Fassbender wurde laut "Express.co.uk" für die Rolle des Protagonisten in "Assassins' Creed" verpflichtet. Der 35-Jährige wird "Desmond Miles" spielen und die Verfilmung auch mitproduzieren.

Laut "Variety.com" sagte Jean-Julien Baronnet, der Geschäftsführer des Videospielherstellers "Ubisoft", dass der Deutsch-Ire die erste Wahl für die Rolle gewesen sei: "Michael Fassbender ist ein sehr cleverer, talentierter, vielseitiger und engagierter Schauspieler." Im vergangenen Jahr verhandelte "Ubisoft" mit Sony, nun wurde jedoch entschieden, dass der Film gemeinsam mit Fassbender produziert werden soll, um die größtmögliche kreative Freiheit zu behalten.

Bisher haben bereits einige Hollywood-Stars bewiesen, wie erfolgreich die Verfilmung eines Videospiels sein kann: Jake Gyllenhaal mimte den "Prince Of Persia", Milla Jovovich kämpfte in "Resident Evil" und Angelina Jolie ging als "Lara Croft" in "Tomb Raider" auf Abenteuer-Tour. Das Videospiel "Assassin's Creed" wurde seit seiner Veröffentlichung 2007 weltweit bereits über 30 Millionen Mal verkauft.

"Ubisoft" plant bereits weitere Videospiel-Verfilmungen von den Spielen "Splinter Cell" und "Ghost Recon". Film- und Spiele-Fans haben also gleichermaßen Grund zur Vorfreude. Ab wann Michael Fassbender für "Assassin's Creed" vor der Kamera steht und wann der Film in den Kinos startet, ist noch nicht bekannt.

mth

gala.de

Mehr zum Thema