Michael Douglas: Jetzt wird er zum Superhelden

Michael Douglas soll demnächst zum ersten Mal in eine Superheldenrolle schlüpfen

Michael Douglas wird zum Ameisenmann: Der zweifache Oscarpreisträger hat seine erste Superheldenrolle angenommen. Das bestätigte der Comic-Verlag Marvel am Montag (13. Januar). An der Seite von Paul Rudd wird er in der Verfilmung von "Ant-Man" zu sehen sein.

Darin spielt der 69-Jährige "Hank Pym", einen Wissenschaftler, der sich auf Insektengröße schrumpfen kann. "Wir fühlten uns erleichtert, als Michael Douglas der Rolle zustimmte, mit seinem Charm und seiner Kraft, die er in jeden Charakter legt. Wir freuen uns sehr, zu sehen, wie er Hank Pym zum Leben erweckt."

Filmhelden

Supermänner und Wunderweiber

Wolverine
Mystique
2006 zeigt Ian McKellen als Magneto in "X-Men 3" seine Anziehungskraft.
Flieg mein Vögelchen: Ben Forster spreizt 2006 sein Flügel in "X-Men 3"

33

"Ant-Man" basiert auf einer Idee des legendären Comicautoren Stan Lee. Regie wird Edgar Wright führen, der unter anderem für die Filme der Blood-And-Icecream-Trilogie "Shaun Of The Dead", "Hot Fuzz" und "World's End" verantwortlich zeichnet.

Für Michael Douglas ist der Ausflug ins Comic-Fach sicher ein Abenteuer, das er sich nach seinem Erfolg mit "Liberace" gern gönnt. Bei der Golden-Globe-Verleihung 2014 bekam er den Preis als bester Schauspieler in einem TV-Film.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche