VG-Wort Pixel

Michael Bully Herbig Erstmals mit Hape Kerkeling im Kino

Michal Bully Herbig (Mitte) geht im neuen Film als verliebter Boandlkramer einen Deal mit dem Teufel, gespielt von Hape Kerkel
Michal Bully Herbig (Mitte) geht im neuen Film als verliebter Boandlkramer einen Deal mit dem Teufel, gespielt von Hape Kerkeling (oben), ein.
© LEONINE
Zum ersten Mal sind Michael Bully Herbig und Hape Kerkeling zusammen auf der Leinwand zu sehen. Der gemeinsame Film erscheint im Dezember.

Ab dem 17. Dezember 2020 werden Michael Bully Herbig (52, "Bullyparade: Der Film") und Hape Kerkeling (55) erstmals zusammen im Kino zu sehen sein. Sie spielen die Hauptrollen in "Der Boandlkramer und die ewige Liebe". Der Film ist die Fortsetzung zum 2008 erschienenen "Die Geschichte vom Brandner Kaspar" und die letzte Regiearbeit von Joseph Vilsmaier, der am 11. Februar im Alter von 81 Jahren gestorben war.

Darum geht es in "Der Boandlkramer und die ewige Liebe"

Herbig schlüpft erneut in die Rolle des Boandlkramers, der bayerischen Personifikation des Todes. Er verliebt sich darin in Gefi (Hannah Herzsprung, 39) und bittet den Teufel (Kerkeling) um Hilfe. Das Chaos ist vorprogrammiert.

Die Idee zum Film stammt aus Michael Bully Herbigs eigener Feder. Zusammen mit Marcus H. Rosenmüller (47, "Wer früher stirbt ist länger tot") und Ulrich Limmer (65) schrieb er das Drehbuch. Joseph Vilsmaier, der bereits bei "Die Geschichte vom Brandner Kaspar" Regie führte, konnte sich mit dem Abschluss der Regiearbeiten vor seinem Tod einen großen Herzenswunsch erfüllen.

SpotOnNews