VG-Wort Pixel

Menderes Bagci Keine Chance im "DSDS"-Recall


Die Live-Shows bleiben für Menderes weiterhin unerreichbar. Im "DSDS"-Recall scheiterte der Kult-Kandidat wieder einmal an der Jury um Dieter Bohlen

Es hat mal wieder nicht sein sollen: Der Kult-"DSDS"-Kandidat und Ex-Dschungelkönig Menderes Bagci (33) ist beim Recall in Dubai aus der Show geflogen. Bei seinem insgesamt 14. Auftritt bei der RTL-Castingshow "Deutschland sucht den Superstar" hagelte es von den vier Juroren Dieter Bohlen (63), Shirin David (21), H.P. Baxxter (52) und Michelle (45) jeweils ein Nein. Damit ist sein Traum vom Einzug in die Live-Shows wieder einmal geplatzt.

Rührende Worte von Dieter Bohlen

Auch in diesem Jahr scheiterte er einfach an der Qualität seiner eigenen Performance. Menderes musste den Andreas-Bourani-Hit "Auf Uns" zum Besten geben - was gnadenlos misslang. Bohlen fand ehrliche Worte: "Deine Stimmbänder sind eher so Stolper-Drähte. Deine Stimme ist so dünn." Die Leute, die ihn nicht kennen, würden sagen, dass das gesanglich "nicht so doll sei". "Tut mir leid", meinte Bohlen ehrlich, "du weißt, ich hab dich lieb."

Schwere Zeit für Menderes Bagci

Bereits vor seinem Auftritt hatte Menderes große Bedenken. Ihm liege der Song nicht, auf den er sich nur einen Tag lang vorbereiten konnte, sagte er im Vorfeld. Er müsse das aber so akzeptieren und werde sein Bestes geben: "Ich würde mich natürlich sehr darüber freuen, wenn ich eine Runde weiterkommen würde." Ein Scheitern würde ihn "eher wieder runterziehen". Hoffentlich nimmt er sich sein Aus nicht ganz so zu Herzen, wie angekündigt.

So hat sich Menderes verändert

Menderes Bagci: Keine Chance im "DSDS"-Recall
SpotOnNews


Mehr zum Thema


Gala entdecken