Menderes Bagci: Eine Runde weiter

Der "DSDS"-Dauerkandidat Menderes Bagci hat es tatsächlich in den "Recall" geschafft und kann sein Glück kaum fassen

Menderes Bagci

Menderes - DSDS

Neues Jahr, neue Chance bei "DSDS"

So kennen die Zuschauer von "DSDS" ihren Menderes.
Menderes wartet auf sein Umstyling.
Wer schön sein will, muss leiden ...
Hätten Sie ihn erkannt?

8

Nach acht erfolglosen Anläufen hat es Menderes Bagci am Mittwoch (26. Januar) tatsächlich geschafft, eine Runde weiterzukommen. Menderes hatte es bisher bei jeder bisherigen Staffel "Deutschland sucht den Superstar"-Staffel versucht, die Jury von sich zu überzeugen - vergebens.

Bisher schmetterte ihn vor allem Bohlen immer wieder ab. Gestern gab der blonde Juryvorturner Menderes dann überraschend ein "Ja" für seine Interpretation des "Kool & The Gang"-Klassikers "Fresh". "Es gibt keinen, der mehr oder länger geübt hat als du. Ich habe dich immer zum Teufel gejagt und du bist immer wieder zu mir gekommen" sagte Bohlen laut RTL.de in der Sendung. Auch Jury-Mitglied Patrick Nuo hatte zuvor Erbarmen und dem 26-Jährigen ein "Ja" gegeben. Die Abfuhr vom dritten Jury-Mitglied, Fernanda Brandao, störte daher nicht, denn zwei Stimmen reichen aus, um in den "Recall" eingeladen zu werden.

Der 26-jährige konnte sein Glück kaum fassen, als Bohlen ihm den lang ersehnten "Recall"-Zettel überreichte. Er dachte zunächst, die Jury wolle ihn reinlegen: "Nee, wirklich jetzt? Das ist kein Traum?" Ein Traum war es zwar nicht, wohl aber auch keine reine Talenteinschätzung. Denn neben dem harten Training des Dauergastes weiß Bohlen inzwischen vor allem eins an Menderes zu schätzen: seine Publikumswirkung. Die nutzt RTL inzwischen auch gern in anderen Formaten und sogar auf anderen Sendern der Sendergruppe.

Diese scheint Menderes auch selbst bewusst zu sein: Auf seiner aufwendigen Homepage können Fans schon jetzt T-Shirts mit Abdruck des gelben Recall-Zettels bestellen.

lbr

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche