Mel C: Stolz auf die Frauenpower

Sängerin Mel C ist begeistert, dass immer mehr Frauen in der Musikwelt mitmischen

Mel C (39) entdeckt in der Musikbranche immer mehr "mächtige Frauen".

Die Sängerin ('I Turn to You') wurde einst mit den Spice Girls ('Wannabe') berühmt. Zusammen mit Victoria Beckham (39), Emma Bunton (37), Mel B (37) und Geri Halliwell (40) prägte sie den Begriff Girl Power und ebnete der nachfolgenden Generation von weiblichen Popstars den Weg.

"Das Sommerhaus der Stars"

Benjamin Boyce und Kate Merlan sprechen erstmals über ihre Trennung

Kate Merlan + Benjamin Boyce
Benjamin Boyce und Kate Merlan aus der RTL-Show "Das Sommerhaus der Stars" haben sich getrennt.
©RTL / Gala

"Es ist aufregend, dass derzeit die meisten der großen Acts Frauen sind - Beyoncé, Rihanna, Adele, Pink, Jessie J - und das ist vermutlich zum ersten Mal so", sagte sie gegenüber der britischen Ausgabe des 'OK!'-Magazins. "Natürlich gibt es auch Männer, aber zurzeit scheint es eine Menge mächtiger Frauen zu geben, die Künstlerinnen sind. Ich glaube, hinter den Kulissen regieren aber immer noch die Männer."

Die Spice Girls sorgten in den Neunzigern mit ihrer selbstbewussten Einstellung und eingängigen Melodien für Wirbel. Mel C hält sich zwar nicht für eine Feministin, findet es aber wichtig, dass Frauen im Musikgeschäft zeigen, was sie können.

"Ich lasse mich nicht gern auf etwas reduzieren, aber als wir anfingen, gab es nur Boybands und wir mussten gegen reichlich Widerstand in Plattenfirmen, Zeitschriften und sogar Fernsehshows angehen, die alle behaupteten, eine Girlband würde nicht funktionieren, würde sich nicht verkaufen, und daher kommt Girl Power", erklärte sie.

"Wir sagten uns 'Sch*** drauf, wir zeigen's euch und wir machen es besser als die Jungs' - und das taten wir. Es war eine interessante Zeit, Frauen bekamen eine Stimme. Feminismus gibt es schon ewig, aber in den Neunzigern brodelte es - es war echt eine positive Zeit", erinnerte sich Mel C.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche