VG-Wort Pixel

MDR-Moderator Daniel Baumbach Lachanfall im Live-TV

Daniel Baumbach
Daniel Baumbach
© Screenshot Facebook/MDRThueringen
Daniel Baumbach konnte nicht mehr: der ernsten Nachrichtensprechermiene wich plötzlich ein Lachanfall. Die Geschichte war einfach zu skurril

Nachrichtensprecher sind eben auch nur Menschen. Die Geschichte eines Promille-Paares brachte Daniel Baumbach vom "MDR" komplett aus dem Konzept - plötzlich musste er einfach nur lachen und konnte sich auch bei der nächsten Nachricht wieder beruhigen.

5,5 Promille können auch lustig sein

Es ging um einen Mann, der im Verkehr Schlangenlinien fuhr. Von der Polizei angehalten musste er sofort seinen Führerschein abgeben: 5, 5 Promille im Blut! Er entschuldigte sich und behauptete, er hätte seine Frau nach einem Sturz in ein Krankenhaus bringen wollen.

Wenig später wurde das selbe Auto auffällig. Erneut halten die Beamten den Fahrer an - und entdecken, dass es eine Fahrerin ist und auch noch die Frau, die doch eigentlich in das Krankenhaus muss. Auch sie war sturzbetrunken, hatte aber mit 2 Promille deutlich weniger Alkohol im Blut als ihr Liebster.

Da freut sich auch der Chefredakteur

Daniel Baumbach fand die Geschichte so amüsant, dass er einfach nicht mehr die Fassung bewahren konnte. Er erklärt: "Ich habe hart dagegen angekämpft, aber zum Glück verloren. So ein Lachkrampf live auf Sendung freut ja immer alle - sogar meinen Chefredakteur."

skn

Mehr zum Thema