Matthias Schweighöfer: Er muss weitere Shows absagen

Matthias Schweighöfer kann nicht gleich wieder zurück auf die Bühne: Er hat sich einen Nerv eingeklemmt und musste weitere Shows absagen.

Matthias Schweighöfer bei einem Konzert seiner "Lachen Weinen Tanzen"-Tour

Matthias Schweighöfer (37) muss zwei weitere Konzerte absagen: "Leider ist der Rücken noch nicht stark genug, um auf der Bühne zu stehen. Köln und Bremen, wir müssen unsere Dates leider auch verschieben, es tut mir sehr leid", ist auf seiner Facebook-Seite zu lesen. Die Tour gehe in Frankfurt weiter.

Der Grund für die verschobenen Shows seiner "Lachen Weinen Tanzen"-Tour: Schweighöfer hatte sich kurz vor dem Ende seines Auftritts in Erfurt "bei einer unglücklichen Bewegung" einen Nerv eingeklemmt. Daher müsse er auf ärztliches Anraten pausieren, heißt es in dem Statement. Der Künstler hatte demnach gehofft, die Tour früher wieder aufnehmen zu können, das sei aus gesundheitlichen Gründen leider nicht möglich. Von einer Absage betroffen sind die Shows in Zwickau (23.01.), Köln (25.01.) und Bremen (26.01.). Am 28. Januar will Schweighöfer dann wieder in Frankfurt auf der Bühne stehen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche