VG-Wort Pixel

Matthias Schweighöfer + Leonardo DiCaprio Duell auf der Kinoleinwand


Matthias Schweighöfer und Leonardo DiCaprio haben sich im ersten Kinohalbjahr 2014 ein Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert. Wer gewonnen hat, verrät Gala.de

Welches Kinoprojekt Matthias Schweighöfer auch anfasst - man kann sicher sein, dass der smarte 33-Jährige es vergoldet. Ähnlich sieht's bei Frauenschwarm Leonardo DiCaprio, 39, aus: Seine Filme werden unter Garantie zu Kinohits. In den ersten sechs Monaten des Kinojahrs 2014 haben sich die beiden Schauspieler und Produzenten ein regelrechtes Kopf-an-Kopf-Rennen geliefert. Gewonnen hat - Tusch! - Leo!

Das Börsendrama "The Wolf of Wall Street", in dem Leonardo DiCaprio den mondänen Börsenmakler Jordan Belfort gibt, zog 2,38 Millionen Deutsche ins Kino. Matthias Schweighöfer lockte dagegen mit seinem Dramedy "Vaterfreuden", bei der er die Hauptrolle spielte, Regie führte und sich als Produzent betätigte, "nur" 2,33 Millionen Kinobesucher an - also etwa 50.000 Menschen weniger.

Auf Platz drei schafften es übrigens die schrillen Vögel aus dem 3D-Spaß "Rio 2 - Dschungelfieber", laut der Gesellschaft für Konsumforschung, die jetzt die aktuelle Zahlen für das bisherige Kinojahr 2014 veröffentlichte, wollten diesen Film über 1,6 Millionen Menschen sehen.

Mit welchen Kinoproduktionen sich Leonardo DiCaprio und Matthias Schweighöfer im kommenden Jahr batteln könnten, ist noch nicht bekannt: Leo hatte nach den Oscars eine kleine Pause verkündet. Wie die Filmdatenbank "imdb.com" erfahren haben will, soll er für die Hauptrolle im Abenteuerfilm "The Revenant" unterschrieben - wann genau der startet, steht allerdings noch nicht fest.

Matthias Schweighöfer hingegen fährt derzeit einen ganz anderen Film: Es gibt Gerüchte, dass er am nächsten Sachsen-"Tatort" schraubt; in erster Linie kümmert er sich derzeit aber vor allem um seine kleine Familie - bestehend aus Freundin Ani, Tochter Greta, fünf, und dem im Februar geborenen Söhnchen.

Der nächste heiße Anwärter auf den Kinothron steht schon in den Startlöchern: Zac Efron. Den 26-Jährigen - und seine durchtrainierten Bauchmuskeln - wollten im ersten Kinohalbjahr 2014 über 1,4 Millionen Filmfans sehen, die deshalb in die Komödie "Bad Neighbors" strömten. Der Film läuft aktuell noch in zahlreichen deutschen Kinos - der ehemalige Disneystar könnte Leo und Matthias also durchaus noch Konkurrenz machen ...

dlö Gala


Mehr zum Thema


Gala entdecken