Matrix: Brad Pitt lehnte Neo-Rolle ab

Brad Pitt hätte die berühmte Rolle von Keanu Reeves in "Matrix" haben können, lehnte aber ab: "Ich habe die rote Pille genommen."

Brad Pitt als Neo? Er hätte die Rolle in "Matrix" haben können.

Brad Pitt (56, "Once Upon a Time... in Hollywood") ist im großen Award-Rennen momentan ganz vorne mit dabei. Auf dem Santa Barbara International Film Festival nahm der Oscar-nominierte Hollywood-Star einen weiteren Preis mit nach Hause und verriet dabei auch, dass er einen besonderen Film einst links liegen ließ. Laut "USA Today" erklärte er dem Filmkritiker Leonard Maltin (69), dass er die berühmte Rolle von Keanu Reeves (55) in "Matrix" (1999) abgelehnt hatte: "Ich habe die rote Pille genommen."

Eigentlich hatte Pitt versucht, der Frage auszuweichen, welche berühmten Rollen er in der Vergangenheit abgelehnt hatte. Als er schließlich nachgab, erklärte er: "Ich gebe Ihnen eine, nur eine, weil ich wirklich glaube, dass sie nie mir gehörte." Und er fügte hinzu: "Es ist nicht meine. Sie gehört jemand anderem. Daran glaube ich wirklich. Ich habe die rote Pille genommen."

"Cirque du Soleil Paramour"

Backstage mit Anton Zetterholm und Ann-Sophie Dürmeyer

Anton Zetterholm und Ann-Sophie Dürmeyer mit Gala.de-Redakteurin Julia Nothacker (Jolla)
Achtmal in der Woche stehen Anton Zetterholm und Ann-Sophie Dürmeyer in "Cirque du Soleil Paramour" in Hamburg auf der Bühne.
©Gala

Auch andere Stars lehnten die Rolle ab

Brad Pitt war nicht der einzige, der die Rolle des Neo in der SciFi-Saga nicht wollte. Will Smith (51, "Bad Boys") hatte bereits verraten, dass er das Angebot wegen der Action-Komödie "Wild Wild West" sausen ließ, die sowohl schlechte Kritiken bekam als auch an den Kinokassen floppte. Weitere potentielle Darsteller für die Rolle des Neo waren angeblich auch Nicolas Cage (56), Val Kilmer (60) oder Johnny Depp (56). Keanu Reeves wurde durch "Matrix" seinerzeit zu einem der bestbezahlten Schauspieler weltweit. Die Dreharbeiten zu Teil vier beginnen für ihn im Februar.

Der Karriere von Brad Pitt hat das Ablehnen der Rolle aber nicht geschadet. Gerade hat der Hollywood-Star für "Once Upon a Time... in Hollywood" den Golden Globe als bester Nebendarsteller gewonnen. Mit der Rolle ist er auch im Oscar-Rennen.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche