Martin Scorsese: Leonardo DiCaprio wird für ihn zum Präsidenten

Leonardo DiCaprio und Regisseur Martin Scorsese arbeiten wieder zusammen. Ihr neuer Film soll ein Biopic über den US-Präsideten Theodore Roosevelt werden

Sie können es nicht lassen: Schauspieler Leonardo DiCaprio (42, "The Revenant - Der Rückkehrer") und Regisseur Martin Scorsese (74, "Good Fellas - Drei Jahrzehnte in der Mafia") werden ein weiteres Mal zusammen einen Film drehen. Nach Informationen des US-Branchenblattes "Deadline" handelt es sich um ein Drama mit dem Titel "Roosevelt", das sich um den einstigen US-Präsidenten Theodore "Teddy" Roosevelt (1858-1919) drehen soll.

Sechstes Projekt von Martin Scorsese und Leonardo DiCaprio

DiCaprio schlüpft demnach in die Rolle des 26. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika, außerdem produziert er den Streifen mit. Scorsese übernimmt die Regie. Es ist das bisher sechste Projekt der beiden Hollywood-Schwergewichte. Die Oscar-Gewinner haben bereits "Gangs of New York" (2003), "Aviator", (2004), "Departed - unter Feinden", (2006), "Shutter Island", (2010) und "The Wolf Of Wall Street" (2013) zusammen gedreht. Doch damit nicht genug! Neben "Roosevelt" arbeiten die beiden laut "Deadline" auch an zwei Buchadaptionen: "The Devil In The White City" und "Killers of The Flower Moon".

Renée Zellweger

In "JUDY" würdigt sie Judy Garlands Leben

Renée Zellweger
Renée Zellweger begeistert ihre Fans in der Rolle von Judy Garland.
©Gala

Das verbindet Roosevelt und DiCaprio

Theodore Roosevelt war von 1901 bis 1909 Präsident, nachdem William McKinley (1843-1901) ermordet worden war. Roosevelt war damals Vize-Präsident und wurde somit im Alter von 42 Jahren der bisher jüngste Amtsinhaber in der Geschichte der USA. Sein Augenmerk lag unter anderem auf dem Umweltschutz. Unter ihm entstanden viele neue Nationalparks und Wälder. Kein Wunder, dass Umweltaktivist DiCaprio an dieser Rolle schon länger interessiert war.

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche