Martin Freeman: Lob für seine Ehefrau

Schauspieler Martin Freeman genoss am Set von "Sherlock" die Zeit mit seiner Frau Amanda Abbington

Martin Freeman, 42, liebt es, mit seiner Gattin zu arbeiten.
Seit 2007 ist der Hollywoodstar ("Der Hobbit") mit Amanda Abbingto, 39, verheiratet. Doch nicht nur privat, sondern auch beruflich sind die zwei ein Team. So standen sie unlängst für die BBC-Serie "Sherlock" vor der Kamera, in der sie ebenfalls ein Ehepaar verkörpern.

"Ich hab' schon vorher ein paarmal mit Amanda gearbeitet, aber nichts war so schön wie dieses mal", schwärmte Freeman im Gespräch mit "Access Hollywood". "Wir spielen Partner. Sie ist wunderbar", fuhr er fort.

Renée Zellweger

In "JUDY" würdigt sie Judy Garlands Leben

Renée Zellweger
Renée Zellweger begeistert ihre Fans in der Rolle von Judy Garland.
©Gala

Durch die gemeinsame Zeit am Set vergehe dann auch die Zeit im Nu. "Ich liebe es. Dadurch geht der Tag viel schneller rum. Ich habe das Ganze dadurch noch mehr genossen. Wir haben einen natürlichen Rhythmus und eine Chemie, die ich liebe. Ich weiß diesen Teil meines Tages zu schätzen. Er wurde dadurch leichter."

Während der Schauspieler Sherlock Holmes' rechte Hand "John Watson" spielt, schlüpft Abbington in die Rolle seiner Gattin "Mary". Von der Besetzung waren allerdings nicht alle Fans der Serie begeistert. "Als ich bekannt gab, dass ich Mary spielen würde, war da eine kleine Gruppen von Leuten, die wollte, dass ich das Zeitliche segne. Es hieß: 'Sie sollte sterben. Wie kann sie es wagen, Mary Morstan zu spielen? Wie kann sie es wagen?'", so die Frau von Martin Freeman im Interview mit der britischen Zeitung "The Times".

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche