Margot Robbie: Sie wird im Kinofilm Barbie spielen

Erst waren Amy Schumer und Anne Hathaway im Gespräch, jetzt schnappt sich Margot Robbie die Rolle der Barbie. Ihr Engagement ist offiziell!

Im Oktober vergangenen Jahres wurde erstmals darüber gemunkelt, jetzt ist es offiziell: Margot Robbie (28, "Suicide Squad") wird zu Barbie. "Ich fühle mich so geehrt, diese Rolle zu übernehmen", sagt die Schauspielerin gegenüber "E! News". Die Australierin wird in dem Live-Action-Film, für den Warner Bros. und Mattel erstmals eine Partnerschaft eingehen, aber nicht nur schauspielern. Sie steht auch als Produzentin hinter der Kamera.

Allein in 2018 spielt Margot Robbie in vier Kinofilmen mit. Unter anderem mimt sie in "Maria Stuart, Königin von Schottland" Queen Elizabeth I. Bekannt ist sie auch aus "Suicide Squad" aus 2016. Ihr Look als Harley Quinn wird am darauffolgenden Halloween zum Kostüm-Verkaufsschlager.

Margot Robbie ist die perfekte Barbie

Ob mit der 28-Jährigen wohl die richtige Wahl getroffen wurde? Toby Emmerich, der Vorsitzende der Warner Bros. Picture Group, ist sich sicher: "Margot ist die ideale Produzentin und Schauspielerin, um Barbie auf frische und relevante Weise für das heutige Publikum zum Leben zu erwecken." Ein Erscheinungsdatum für den Streifen sowie einen Regisseur soll es bislang noch nicht geben.

Angelina Jolie und Co.

Das Abenteuer um Maleficent geht weiter

Angelina Jolie als Maleficent
Am 17. Oktober läuft "Maleficent 2: Mächte der Finsternis" mit Angelina Jolie, Michelle Pfeiffer, Elle Fanning und Co. in den deutschen Kinos. Sehen Sie auf Gala.de schon vorab einen exklusiven Clip zum Märchen-Abenteuer.

Barbie soll Kindern ein Vorbild sein?

Robbie freut sich auf die neue Herausforderung. Sie glaubt, dass der Film "einen enorm positiven Einfluss auf Kinder" sowie auf das gesamte Publikum weltweit haben wird. Warum? Die 28-Jährige sieht in Barbie ein großes Vorbild. Die Marke Mattel habe ihrer Ansicht nach Kindern mit der Spielzeugpuppe "die Möglichkeit gegeben, sich in aufstrebenden Rollen vorstellen zu können, von einer Prinzessin bis hin zum Präsidenten". Die Puppe fördere demnach das Selbstvertrauen, die Neugier sowie die Kommunikation und begleite Kinder auf ihrer "Reise zur Selbstfindung".

Barbie

Stars als Barbies

Königlicher "Nachwuchs" wurde auf der "Madrid Fashion Doll Show" vorgestellt: Königin Letizia und Tochter Prinzessin Leonor gibt es nun im "Barbie"-Format. Einen ganz so eleganten Auftritt wie die Originale können die beiden Plastik-Damen dann aber doch nicht hinlegen.
Ihre Rolle als Lara Croft in "Tomb Raider" hat Alicia Vikander zumindest schone eine Ehrung eingebracht: Die Schauspielerin wurde als Barbie verewigt. Zumindest bietet die Puppe, die eher einer Actionfigur gleicht, etwas Abwechslung im sonst so modelastigen Barbie-Universum.
Auch das ehemalige Supermodel Claudia Schiffer wird nun als Barbie verewigt: In dem schmalen, goldenen Kleid und mit den langen blonden Haaren wird die schöne deutsche sehr gut getroffen. Erinnern soll das Ganze an das berühmte "Vogue Italia"-Shooting aus dem Jahre 1994. Schiffer schlüpfte damals in eines ihrer all time Lieblingskleider: Eine goldene Robe von Versace.
Kaum zu glauben, Barbie ist schon 58 Jahre alt. Man sieht es ihr nicht an. Zum Geburtstag bringt Mattel einige Sonderfiguren raus. Auch eine Heidi-Klum-Barbie ist dabei. Sie trägt ein Paillettenkleid und ist optisch sehr gut gelungen. 

37

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche