Macaulay Culkin Er spielt wieder "Kevin"!


Mit "Kevin - Allein zu Haus" wurde Macaulay Culkin berühmt. Für eine neue Webserie ist der Schauspieler jetzt 25 Jahre später erneut in seine Paraderolle geschlüpft

In Filmen, nicht zuletzt in Komödien, geraten Kinder oft in haarsträubende Situationen. Zum Beispiel im Weihnachtsklassiker "Kevin - allein zu Haus". Aber natürlich hat der fiktive Spaß auch eine fiktive Kehrseite: Was wird eigentlich aus Achtjährigen, die von ihrer Familie zum Fest der Liebe zu Hause vergessen werden und dann auch noch einen Einbruch ins traute Heim miterleben müssen?

Neue Webserie

Die Antwort gibt jetzt "Kevin"-Darsteller Macaulay Culkin höchstpersönlich. Für eine Webserie ist er 25 Jahre nach dem Kinokracher tatsächlich noch einmal in seine Paraderolle geschlüpft. Als abgerissener Aushilfstaxifahrer ohne Führerschein tritt der heute 35-Jährige auf. Vor seinem Fahrgast zieht er ordentlich über seine Leiden an Weihnachten 1990 und das folgende Trauma vom Leder.

"Ich war doch nur ein Kind!"

"Sie erinnern sich an meinen Bastard von einem Bruder und vergessen mich, den verdammt noch mal süßesten Achtjährigen auf der Welt", beklagt sich Culkin alias "Kevin": "Dann muss ich auch noch das Haus gegen zwei psychopathische Einbrecher verteidigen. Ich war doch nur ein Kind!" Dass es auch seine Vorteile haben kann, mit einer Lichterkette Kriminelle fesseln zu können, zeigt sich später im Clip.

Vergessener Kinderstar

Tatsächlich hat wohl auch Culkin selbst noch mit den Spätfolgen seines Ruhms als Kinderstar zu kämpfen. Abgesehen von etwas skurrilen musikalischen Versuchen mit der Band "The Pizza Underground" ist seine Karriere ziemlich ins Stocken geraten.

Da kam der Job in der Webserie ":DRYVRS" vielleicht gerade recht. Die Episode mit Macaulay Culkin ist die erste im Projekt des Musikers Jack Dishel. 2016 soll es weitergehen - dann mit anderen Gaststars wie zm Beispiel der US-Schauspielerin Rosanna Arquette ("The Big Blue").

SpotOnNews

Mehr zum Thema