Love Island: Staffel vier soll weiterhin gedreht werden

Die kommende britische Staffel von "Love Island" soll erst 2021 ausgestrahlt werden. Für Deutschland ist aber keine Verschiebung geplant.

Jana Ina Zarrella moderierte die ersten drei Staffeln von "Love Island".

Die britischen Fans der Dating-Reality-Show "Love Island" müssen aufgrund der Corona-Krise vorerst auf die kommende Staffel verzichten. Erst 2021 soll das Format aus Sicherheitsgründen wieder ausgestrahlt werden. Das hat der britische Fernsehsender ITV bekannt gegeben. Hierzulande ist die Lage jedoch eine andere - und darum sollen die deutschen Zuschauer nach aktuellem Stand weiterhin in den Genuss der vierten Staffel kommen.

Entwarnung für deutsche Fans

"Es ist schade, dass die Zuschauer in Großbritannien in diesem Sommer auf 'Love Island' verzichten müssen. Die Gründe dafür kann aber sicher jeder nachvollziehen", erklärt Martin Blickhan, Leiter der Programmkommunikation bei RTLzwei, auf Anfrage der Nachrichtenagentur spot on news.

"Die Bachelorette" 2019

Keno und Gerda zeigen sich total verliebt

"Ja, wir sind zusammen": Keno und Gerda küssen sich beim "Bachelorette"-Wiedersehen.
Gerda Lewis und Keno Rüst haben sich bei "Die Bachelorette" kennen und lieben gelernt. Auf Instagram teilen sie nun ihr Liebesglück.
©Gala

"Wir arbeiten gemeinsam mit ITV Studios weiter an den Vorbereitungen für die neuen Folgen im Spätsommer", bestätigt Blickhan. Bereits beim Casting halte man sich streng an die Vorgaben des Infektionsschutzes. Weiter heißt es: "Nach heutigem Stand findet die Produktion wie angekündigt statt." Die aktuelle Lage behalte man im Blick und passe das weitere Vorgehen entsprechend an.

Die drei ersten deutschen Staffeln von "Love Island" wurden von Jana Ina Zarrella (43, "Hot Body!") moderiert. In der ersten Staffel an ihrer Seite: ihr Ehemann Giovanni Zarrella (42).

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche