Love Island: Schon jetzt wird ordentlich gefummelt

Bei "Love Island" haben sich bereits die ersten Pärchen gebildet - und diese können die Finger gar nicht mehr voneinander lassen

"Love Island"-Kandidatin Elena

Gerade einmal zwei Folgen von "Love Island" liefen bisher, die Kandidaten wohnen noch nicht lange auf ihrer Liebes-Insel, und schon wird geflirtet und gefummelt, was das Zeug hält. Wer vor Beginn der Staffel vielleicht noch dachte, dass die deutschen Boys und Girls um einiges prüder sind als die britischen Teilnehmer und es eher langsamer angehen lassen, der täuscht. In Sachen Pärchenbildung stehen die Deutschen den Briten in nichts nach.

Die Pärchen bilden sich

Die ersten Islander, die mehr als nur unter der Bettdecke kuschelten, sondern auch schon ordentlich Küsse austauschten, sind Elena und Jan. Die Spanierin und der tätowierte Schönling waren sich von Anfang an sympathisch und gingen schon nach wenigen Minuten zusammen duschen. Am Tag darauf entschied sich Elena für Jan und angelte Mitbewohnerin Annika damit den Partner weg. Seitdem lassen Elena und Jan kaum die Finger voneinander.

Zwei andere Kandidaten, die sich bereits wie ein Pärchen verhalten, sind Chethrien und Mike. Nach ihrem ersten Date sparen auch sie nicht mit den Küssen und Berührungen. Besonders Chethrien scheint mächtig verliebt in den gutgebauten Mike zu sein.

Der erste Sex auf Love Island?

Doch nicht nur die Vier gehen auf Tuchfühlung, auch alle anderen Kandidaten scheinen ein großes Bedürfnis nach viel Nähe zu haben. Sobald die Pärchen abends in ihren Betten liegen, beginnt das Gefummel.

Na, wenn das schon so losgeht, wird es in Zukunft wohl noch heißer werden und es kann nicht mehr allzu lange dauern, bis wir den ersten Sex auf Love Island sehen.

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche