"Lindenstraße"-Mime: Salvatore Caci stirbt mit nur 40 Jahren

Der Schauspieler Salvatore Caci ist tot. Bekannt wurde der Seriendarsteller vor allem durch TV-Rollen in der "Lindenstraße" oder "SOKO Köln"

Salvatore Caci (†)

Salvatore Caci ist tot. Der Kölner Schauspieler starb am 3. Oktober nach kurzer schwerer Krankheit mit nur 40 Lebensjahren. Am heutigen 9. Oktober soll die Beerdigung auf dem Mülheimer Friedhof stattfinden.

Salvatore Caci ist tot

Den meisten Zuschauern ist Caci aufgrund seiner Darbietungen in TV-Serien wie der "Lindenstraße", "SOKO Köln", "Ein Fall für die Anrheiner" oder "Die Wache" ein Begriff gewesen. Der Sohn sizilianischer Einwanderer war fest in der Schauspielszene Kölns verankert und betriebt dort auch eine Schauspielagentur.

Ein Leben für die Schauspielerei

1976 in Köln geboren machte er nach der Schule zunächst eine Ausbildung zum Versicherungskaufmann. Erst mit 19 stand er dann das erste Mal auf der Bühne. Bald wusste er, das er lieber Schauspieler als Versicherungskaufmann werden wolltre. Er sattelte vollständig um und nahm erfolgreich Schauspielunterricht.

Unsere Videoempfehlung zum Thema:

Jerry Lewis ist tot

So emotional reagieren die Stars

Jerry Lewis
©Gala

Die Abschiede 2017: Um diese Stars trauern wir

Verstorbene Stars 2017

24. Dezember 2017: Heather Menzies-Urich (68 Jahre)  Schauspielerin Heather Menzies-Urich ist an Heiligabend an den Folgen eines Hirntumors im Alter von 68 Jahren verstorben. 
10. Dezember 2017: Otto Kern (67 Jahre)  Der deutsche Designer ist im Alter von nur 67 Jahren gestorben. Als "Hemdenkönig" bekannt geworden, erlag der Mode-Star in seiner Wahlheimat Monaco ganz unerwartet einem Herztod.
6. Dezember 2017: Johnny Hallyday (74 Jahre)   Er war Frankreichs Elvis Presley. Jetzt ist der französische Musiker und Schauspieler gestorben. In der Nacht zu Mittwoch ist Johnny Hallyday im Alter von 74 Jahren seinem Krebsleiden erlegen.
4. Dezember 2017: Christine Keeler (75 Jahre)   Sie war Model und Tänzerin. Besondere Bekanntheit hat Keeler in den Sechzigern erlangt, als sie eine Affäre mit dem britischen Kriegsminister John Profumo und zeitgleich mit dem sowjetischen Marineattaché und GRU-Agenten Jewgeni Iwanow eine Beziehung pflegte. Diese Dreiecksbeziehung wurde später als Profumo-Affäre bekannt und war 1963 einer der Gründe für den Fall der Regierung Harold Macmillans. Christine Keeler hat seit Längerem an einer Lungenerkrankung gelitten; nun ist sie gestorben.

117

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche