Lindenstraße: "Josefine" war's

Anheizen für die ARD-Kultserie "Lindenstraße" via Facebook: Erst wurde eine verschleierte Todesanzeige veröffentlicht, am Sonntag in der Serie aufgelöst, wer gemeint war. Gleich zwei Figuren tauchen nicht mehr in der Familiensaga auf

Clara Dolny spielte seit 2008 die schöne "Josefine Stadler" in der ARD-Serie "Lindenstrasse"

Die Trauer bei den Fans sitzt tief, nachdem seit Sonntag (10. Februar) klar ist, wem die auf Facebook veröffentlichte "Lindenstraßen"-Todesanzeige galt. Am 7. Februar postete die Redaktion eine verschleierte Todesanzeige, am 8. Februar tauchte diese mit ein paar Infos zur Sonntagsfolge noch einmal auf. 150 und 220 Leser der Seite verbreiteten die Nachricht in ihren Netzwerken weiter - keine hohen absoluten Zahlen, aber ein Wert, der zigfach über den sonstigen Werten der Fanseite liegt. Viel wurde unter den Postings diskutiert, doch niemand konnte ahnen, dass gleich zwei Serien-Charaktere der in der "Lindenstraße" aufgetretenen EHEC-Infektion zum Opfer fallen würden.

verschleierte Todesanzeige, die auf Facebook veröffentlicht wurde

Nebenfigur "Conny", die Schwägerin von "Momo" starb am Sonntag in der Folge "Alles ist anders" ebenso wie die schöne "Josefine Stadler". "Josi" erlitt einen dramatischen Tod vor den Augen ihres Ehemanns "Alex", der für viel Diskussionsstoff auf der Facebook-Seite der Seifenoper sorgt.

So kommentiert Thorsten S. "Ich hab Rotz und Wasser geheult". "Glaube nicht das Josi tot ist, sie wird in der nächsten Folge bestimmt gerettet", vermutet Anke B.

Ob die Facebook-Aktion ein Versuch ist, auch ein jüngeres Publikum zu aktivieren? Die Einschaltquoten der Serie sanken laut Quotenmeter.de in den letzten Jahren von fünf Millionen auf drei Millionen Zuschauer. Sonntag Abend schaffte es die "Lindenstrasse" nicht unter die Top 20 im deutschen TV. Eine Überraschungsquote hat die Werbeaktion auf dem Social-Media-Kanal zumindest nicht kreiiert. Dabei hat die Klassikerserie insgesamt immerhin 124.000 bekennende Fans in dem Netzwerk.

Ein Video des verstorbenen Charakters "Josi" aus dem Jahr 2011 wurde jetzt im Zusammenhang mit dem Serientod zum Trost der Fans auf der "Lindenstraßen"-Facebook-Seite gepostet. Es zeigt die junge Reiseverkehrskauffrau glücklich bei der Serien-Hochzeit in Las Vegas. Die Fans freuen sich über die Erinnerung an "Josi". Die Aufmerksamkeit der Serie wurde auf jeden Fall gesteigert. Ob eine Aktion wie diese hilft, mittelfristig auch die Quoten wieder in die Höhe zu treiben, wird man dann ab der nächsten Folge beobachten können..

"Josi" -Darstellerin Clara Dolny, 22, aus Essen, stand für die ARD-Serie "Lindenstraße" seit 2008 vor der Kamera. In Zukunft will sie sich mehr "aufs Leben konzentrieren als nur auf den Beruf", verriet sie im Interview mit dem rookie-magazin .

Themen

Mehr zum Thema

Star-News der Woche