Liliana Matthäus: Das war ihr letzter Tanz

Liliana Matthäus konnte ihr Glück über die Rückkehr zu "Let's Dance" nur kurz genießen: Gestern Abend wurde sie kurz vor dem Halbfinale aus der Show gewählt

Das war es nun endgültig mit dem Traum vom Vorzeigetänzer 2011. Letzte Woche noch hatte Liliana Matthäus bei "Let's Dance" sowohl Jury als auch Publikum mit ihrem ChaChaCha schwer begeistert. An diese Überzeugungsarbeit konnte sie Mittwochabend (4. Mai) allerdings nicht anknüpfen: Die Jury kritisierte, das Publikum rief nicht für sie an und Liliana flog kurz vor dem Halbfinale aus der Show.

Irgendwie hatte sie es schon geahnt. "Zwei Tänze in vier Tagen lernen, das ist kein Zuckerschlecken", jammerte die 23-Jährige gleich zu Beginn der Show. Der erste Tanz von Liliana und Tanzpartner Massimo Sinató, ein rasanter Jive zu dem Lied "Candyman", wurde vom Publikum zwar mit tosendem Applaus belohnt, von der Jury aber mit eher mauen 24 Punkten bewertet. In der zweiten Runde konnten Liliana und Massimo mit 31 Punkten für ihren Wiener Walzer zum Italo-Schmachthit "Se bastasse una canzone" einen drauflegen. Am Ende reichte jedoch die Anrufbegeisterung des Publikums nicht für ein Weiterkommen in die nächste Runde.

Und wie schlugen sich die anderen Promitänzer? Maite Kelly bewies in dieser Sendung wieder einmal, dass es keine elfengleiche Figur braucht, um das Tanzbein sexy zu bewegen. Mit 32 Punkten für den Tango und 35 Punkten für ihre Rumba belohnte die Jury die Glanzleistungen des Abends. Der "Checker" und seine Tanzpartnerin mussten das Training diese Woche nach Mallorca verlegen, da er dort einen Auftritt hatte. Die besonderen Bedingungen verbesserten zwar nicht unbedingt seine Tanzqualitäten, aber die Zuschauer wählten den kleinen Chaoten mit dem Niedlichkeitsfaktor trotzdem in die nächste Runde. Moritz A. Sachs und Melissa Ortiz-Gomez betraten als letztes Paar das Tanzparkett und überzeugten Jury und Publikum mit einer soliden Leistung. Moritz hatte die Woche über hart an sich arbeiten müssen, um ein bisschen Paso-Doble-Knackigkeit und Machohärte rüberzubringen - die Zuschauer belohnten seine Mühen. Juror Harald Glööckler lobte, zum ersten mal sehe Moritz aus, als ob er sich fürs tanzen schick gemacht habe und nicht gerade von der Gartenarbeit käme.

kse

Themen

Erfahren Sie mehr:

Star-News der Woche